Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

An­thro­po­so­phi­sche/r Päda­go­ge/‑in

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Anthroposophische/r Pädagoge/-in
descriptionBerufsbeschreibung

Anthroposophische Pädagogin und anthroposophischer Pädagoge sind als Kindergärtnerinnen oder Lehrer tätig, die auf der Grundlage der Lehre Rudolf Steiners (auch Waldorf-Pädagogik) arbeiten.
Kindergärtner und Kindergärtnerin unterrichten Kinder im Vorschulalter, Lehrer und Lehrerin Kinder der Primar- und Sekundarstufe. Genauso wie Lehrer und Lehrerin der Volksschule bereiten sie den Unterricht vor, beobachten die Lernfortschritte der Schüler und Schülerinnen und motivieren und fördern sie in ihrem Wissensdrang. Sie führen sie zu Lernerfolgen. Sie arbeiten eng mit den Eltern zusammen.

event_noteAnforderung

Interesse am Gedankengut Rudolf Steiners. Eigene intensive künstlerische Betätigung. Zum Teil wird eine abgeschlossene Berufsausbildung verlangt.

Einfühlungsvermögen, Geduld, Aufgeschlossenheit, Belastbarkeit, positive Lebenseinstellung, eingehende Auseinandersetzung mit Lehre und Schriften Rudolf Steiners, praktisch-kreatives Geschick, Fröhlichkeit, Streben nach charakterlich-menschlicher Weiterentwicklung.

schoolAusbildung

Ausbildung an der Akademie für anthroposophische Pädagogik in Dornach.
Möglichkeiten zur Ausbildung als Pädagoge/-in: 2-jährige Vollzeitausbildung, 3-jährige praxisbegleitende Ausbildung, 4-jährige berufsbegleitende Ausbildung.
Vorschulerziehung (Kinder von 4-7 Jahren): 3-jährige Ausbildung; der Ausbildungsweg wird individuell festgelegt aufgrund der bisherigen Ausbildungen und Erfahrungen sowie Gesprächen mit dem Leitungsteam. Ausbildung als Spielgruppenleiter/in.
Schuleigenes Diplom, das in allen Kantonen anerkannt ist, so dass auch an der Volksschule unterrichtet werden kann.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Weiterbildung in verschiedenen Bereichen des Unterrichtens und er Pädagogik.

keyboard_arrow_up