Berufsbild Baupraktiker/in EBA
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
Brunner Strub + Partner AG Wettingen
Emch AG Winterthur
GAUTSCHI AG Bauunternehmung Standorte St. Margrethen und Rorschach St. Margrethen SG
Marti AG Bern Moosseedorf
Marti AG Solothurn Solothurn
Marti Bauunternehmung AG Luzern Luzern
STRABAG AG Hauptsitz Schlieren
STRABAG AG Zweigniederlassung Erstfeld Erstfeld
STRABAG AG Zweigniederlassung Mittelland Oensingen
descriptionBerufsbeschreibung

Baupraktiker und Baupraktikerinnen sind Mitglieder eines Bau-Teams. Sie arbeiten zum einen im Hochbau. Da sind sie am Erstellen von Neubauten beteiligt, an ihrer Instandhaltung, Sanierung oder Restauration. Das können Wohnhäuser sein, Industriebauten, Schulanlagen, Kulturgebäude, Einkaufszentren, Sportstätten und viele andere. Baupraktiker unterstützen die Baufachleute und arbeiten nach ihren Anweisungen mit Handwerkzeug und modernsten Maschinen. Ihre Aufgaben sind sehr abwechslungsreich. Sie helfen unter anderem mit, Betonierarbeiten und Schalungen auszuführen, verlegen vorgefertigte Elemente wie Decken, Wände, Treppen und dergleichen.
Baupraktiker arbeiten zum andern im Tiefbau, wo sie bei Erd- und Auffüllarbeiten mitwirken, beim Erstellen von Schächten und Leitungsanschlüssen. Dabei wenden sie stets die notwendigen Massnahmen zur Arbeitssicherheit und zum Umweltschutz an.



event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule.
Handwerkliches Geschick, Freude an einer Tätigkeit im Freien, kräftige Konstitution, körperliche Gewandtheit, Teamfähigkeit.

schoolAusbildung

Die Ausbildung dauert 2 Jahre in einer Baufirma. An einem Tag pro Woche finden berufsbezogene Fächer, Allgemeinbildung und Sport in der Berufsfachschule statt. Zusätzlich sind überbetriebliche Kurse zu besuchen. Abschluss: eidgenössisches Berufsattest.
Nach der Ausbildung können Baupraktiker und Baupraktikerinnen in das 2. Lehrjahr Maurer und Maurerin EFZ einsteigen. Nach Ausbildungsabschluss stehen ihnen die selben Entwicklungsmöglichkeiten offen.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Berufliche Grundbildung als Maurer/in (Einstieg ins 2. Bildungsjahr). Danach stehen die entsprechenden Weiterbildungswege offen.

keyboard_arrow_up