Berufsbild Bekleidungsnäher/in EBA
descriptionBerufsbeschreibung

Bekleidungsnäherin und Bekleidungsnäher sind mit Näharbeiten beschäftigt. Bevor sie die einzelnen Arbeitsschritte ausführen, sprechen sie sich mit ihren Vorgesetzten ab – zum Beispiel dann, wenn sie bei der Herstellung von Kleidungsmodellen mithelfen, die in Produktion gehen. Oder sie sind direkt an den Produktionsarbeiten von Kleinserien beteiligt.
Einzelne Näharbeiten übernehmen sie selbständig, verstärken und fixieren die Stoffteile, verbinden sie auf der Nähmaschine, nähen Taschen auf und Reissverschlüsse ein. Zum Schluss bringen sie die Kleidungsstücke mit dem Bügeleisen in die richtige Form.

Bekleidungsnäher und -näherinnen kennen die Stoffe und wissen somit auch, bei welcher Hitze sie das Bügeleisen einsetzen, mit oder ohne Dampf. Sie richten die Nähmaschine selbstständig ein, montieren die Nähfüsse und bestimmen die Stichlänge. Nach getaner Arbeit machen sie ihren Arbeitsplatz sauber und räumen alles wieder auf.


event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule.

Handwerkliches Geschick, Freude an textilen Materialien, guter Farben- und Formensinn, technisches Verständnis, gutes Gespür für modische Trends, Ausdauer, sorgfältiges Arbeiten.

schoolAusbildung

2 Jahre berufliche Grundbildung.
1 Tag pro Woche Berufsfachschule.

Abschluss: Bekleidungsnäher/in EBA (Eidgenössisches Berufsattest).


trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Verkürzte Grundbildung als Bekleidungsgestalter/in EFZ, Einstieg ins zweite Bildungsjahr.

Danach stehen die gleichen Weiterbildungsmöglichkeiten wie bei Bekleidungsgestalter/in EFZ offen.

keyboard_arrow_up