Berufsbild Betriebswirtschafter/in VSK
descriptionBerufsbeschreibung

Betriebswirtschafter und Betriebswirtschafterin VSK haben einen Abschluss des Verbandes Schweizerischer Kaderschulen (VSK).
Sie sind Sachbearbeiter und -bearbeiterinnen aus Wirtschaft und Verwaltung, welche meist zusätzlich eine Führungsfunktion wahrnehmen. Als Experten bzw. Expertinnen im technischen, kaufmännischen oder gewerblichen Umfeld, die sich ganzheitlich weitergebildet haben, bringen sie ihre Führungskompetenzen effektiv in ihr Unternehmen ein. Sie führen einen Klein- oder Mittelbetrieb (KMU) betriebswirtschaftlich und sind fähig, ihn erfolgreich weiterzuentwickeln. Aufgrund der fachlichen und sozialen Kompetenzen sind sie in der Lage, adäquat auf Kundenwünsche, Mitarbeitende und Kapitalgeber einzugehen.

event_noteAnforderung

In der Regel: kaufmännische Grundbildung oder höhere kaufmännische Bildung (z. B. Höheres Wirtschaftsdiplom VSK) mit Berufspraxis sowie nachgewiesener Führungserfahrung (z. B. als Team-, Gruppen-, Abteilungs- oder Bereichsleiter/in) vorausgesetzt.

Gemäss Angaben des Verbandes Schweizerischer Kaderschulen (VSK) liegt die Prüfung zum diplomierten Betriebswirtschafter / zur diplomierten Betriebswirtschafterin VSK auf der Stufe einer eidgenössischen höheren Fachprüfung.

Analytisches, logisches und vernetztes Denken, Organisationstalent, Kreativität, Entscheidungsfähigkeit, soziale Kompetenzen, Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit.

schoolAusbildung

2 Semester berufsbegleitende Weiterbildung.

Schwerpunkte: Entwicklung der persönlichen Führungsfähigkeiten, Aspekte des Unternehmensumfelds, unternehmensinterne Managementaspekte, Organisation und interne Kommunikation, Personalmanagement, Marketing, Finanzmanagement und Controlling sowie strategische Unternehmensführung.

Abschluss: Betriebswirtschafter/in VSK.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Höhere Fachprüfungen: Dipl. Betriebswirtschafter/in KMU, dipl. Experte/Expertin in Rechnungslegung und Controlling, dipl. Treuhandexperte/-expertin, dipl. Steuerexperte/-expertin etc.

Betriebswirtschafter/in HF oder NDS HF.

keyboard_arrow_up