Berufsbild Blasinstrumentenbauer/in EFZ
descriptionBerufsbeschreibung

Blasinstrumentenbauer und Blasinstrumentenbauerinnen fertigen Blechblasinstrumente wie Trompeten, Posaunen, Kornetts, Hörner, Tuben und weitere verwandte Formen mit Kessel- und Trichtermundstück. In der Werkstatt bauen die Blasinstrunentenbauer und -bauerinnen die Instrumente zusammen, verwenden dazu Rohmaterial und zugekaufte, vorgefertigte Einzelteile wie Bleche, Rohre, Stangen und Halbfabrikate. Sie schneiden Blechstücke zu,formen konische oder zylindrische Rohre, die sie zum Biegen mit flüssigem Blei füllen. Am Ende verlöten sie die Ränder.
Danach prüfen sie die Funktion, Ansprache, Tonqualität und Stimmung, wobei ihnen ihr geschltes Gehör wertvolle Dienste leistet.
Die Berufsleute führen auch Service, Wartungs- und Reparaturarbeiten an beschädigten Instrumenten aus oder verkaufen die Blechblasinstrumente im Fachgeschäft und beraten die Kundschaft.

event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule, mittlere oder oberste Stufe.

Musikalisches und kulturelles Interesse, handwerkliches Geschick, einwandfreies Spielen eines Blasinstrumentes, widerstandsfähige Konstitution, Geduld und Ausdauer, exakte Arbeitsweise, Einfühlungsvermögen, ausgeprägtes musikalisches Gehör, Kontaktfreudigkeit und gepflegtes Auftreten.

schoolAusbildung

4 Jahre berufliche Grundbildung. Es gibt die zwei Schwerpunkte Blasinstrumentenbau und Blasinstrunentenreparatur.

Der theoretische Unterricht findet in Form von zweisprachigen Blockkursen (d,f) in Salenstein (TG), statt. Überbetriebliche Kurse runden die Grundbildung ab.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Weiterbildungskurse.
Spezialisierung als Konstrukteur/in, Intonateur/in (klangliche Gestaltung eines Instrumentes), Stimmer/in. Vorbereitung auf die Prüfung als Blasinstrumentbau-Meister/in in Deutschland, an der Fachschule für Musikinstrumentenbau in Ludwigsburg bei Stuttgart.

Aufstieg: Werkstattchef/in, Ausbilder/in, eigenes Geschäft.

keyboard_arrow_up