Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

Car­ros­se­rie­speng­ler/in EFZ

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Carrosseriespengler/in EFZ
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
descriptionBerufsbeschreibung

Ob Unfall- oder Korrosionsschäden, ein Auto soll nach der Reparatur wieder so gut wie neu aussehen. Carrosseriespengler und Carrosseriespenglerinnen übernehmen Reparaturarbeiten an Fahrzeugen. Sie reparieren Unfall- oder Korrosionsschäden.
Aufgrund von Herstellervorschriften und Auftragsdokumentation analysieren sie den Schaden und planen die Arbeitsschritte. Sie setzen moderne Einrichtungen, Maschinen und Werkzeuge ein, die sie gezielt nutzen und auch warten können. Mit einer Richtbankanlage ziehen sie das Fahrzeug in die ursprüngliche Form, demontieren Teile, reparieren, ersetzen oder fertigen Teile, schlichten eingedrückte Blechteile aus, passen die Teile wieder millimetergenau ein, schweissen, kleben oder schrauben sie an, kontrollieren deren Funktionstüchtigkeit. Dabei müssen sie stets auch die elektrischen und elektronischen Anlagen berücksichtigen. Qualitätsarbeit ist wichtig, geht es doch immer auch um die Fahrsicherheit.

event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule. Gute Leistungen in Rechnen, Geometrie und technischem Zeichnen.

Freude an der handwerklichen Metallbearbeitung, technisches und räumliches Vorstellungsvermögen, gut in technischem Zeichnen, Qualitätsbewusstsein, Selbständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Lernfreude, keine Lärmempfindlichkeit.

schoolAusbildung

4 Jahre berufliche Grundbildung in einer Carrosseriespenglerei. 1 Tag pro Woche Berufsfachschule.

Abschluss: Carrosseriespengler/in mit eidg. Fähigkeitszeugnis.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Kursangebote des Schweizerischen Carrosserieverbandes VSCI, von Spezialwerkzeug-Herstellern und Berufsfachschulen.
Berufsprüfung als Carrosseriewerkstattleiter/in, Fachrichtung Spenglerei, mit eidg. Fachausweis.
Höhere Fachprüfung als dipl. Carrosseriemeister/in, Fachrichtung Spenglerei.
Techniker/in HF, Automobilingenieur/in BSc/MSc (FH).
Weiterbildung in Deutschland: Studium an einer Fachhochschule als Techniker-Konstrukteur/in oder Ingenieur/in für Carrosserie- und Fahrzeugbau.

Aufstieg: Vorarbeiter/in, Abteilungsleiter/in, Betriebschef/in mit Kundenberatung für Fahrzeugabnahme und -annahme.

keyboard_arrow_up