Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

De­tail­han­dels­fach­mann/‑frau EFZ – Lan­di

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Detailhandelsfachmann/-frau EFZ – Landi
descriptionBerufsbeschreibung

In Landi-Läden werden alle Arten von Produkten für den Garten, den Haushalt und die Freizeit, ja selbst Kleintiere, ihr Futter, Käfige und Zubehör verkauft. Die Geschäfte sind weitverbreitet und gerne besucht, deshalb sind der Detailhandelsfachmann und die Detailhandelsfachfrau Landi spezialisiert auf die entsprechende Kundschaft und kennen das ganze Sortiment.

Die Detailhandelsfachleute stehen dafür ein, dass Natur, Tiere, Umwelt und Freizeit wichtig sind für unser Wohlbefinden. Deshalb beraten sie die Kundinnen und Kunden gut und gerne beim Kauf von Garten- oder Haushaltgeräten, von Do-it-yourself-Produkten und geben Auskunft bei Fragen zu Haltung und Fütterung von Hunden, Katzen und anderen Kleintieren. Dabei beachten sie auch die gesetzlichen Vorschriften zur Kleintierhaltung.

Detailhandelsfachleute arbeiten nur im Schwerpunkt Beratung, nicht im Schwerpunkt Bewirtschaftung. Sie kümmern sich aber auch um den Warenkreislauf. Aufgaben wie Bestellung, Warenkontrolle und Lagerung übernehmen sie gleich selber. Die meisten Produkte bekommen sie direkt bei Landi Schweiz.

event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule.

Interesse an der Natur, an Pflanzen und Tieren; Freude am Beraten und Verkaufen, Kontaktfreudigkeit, Organisationstalent, Dienstleistungsbereitschaft, gute Umgangsformen, Sprachgewandtheit, Ordnungssinn, Interesse an administrativen Arbeiten am Computer, Zahlenflair.

schoolAusbildung

3 Jahre berufliche Grundbildung mit Schwerpunkt Beratung. 1 Tag bis 1 1/2 Tage pro Woche Berufsfachschulunterricht sowie überbetriebliche Kurse ergänzen die praktische Ausbildung.

Wer sehr gute schulische Leistungen erbringt, kann während der Ausbildung die Berufsmaturitätsschule besuchen.

Detailhandelsassistent/in EBA – Landi: 2-jährige, verkürzte Grundbildung für eher praxisorientierte Jugendliche. Abschluss: Eidg. Berufsattest.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Verschiedene Weiterbildungsangebote beim Schweizerischen Institut für Unternehmensschulung, bei Bildung Detailhandel Schweiz oder beim KV Schweiz.

Berufsprüfungen:
Detailhandelsspezialist/in, Einkaufsfachmann/-frau, Verkaufsfachmann/-frau, Führungsfachmann/-frau, Marketingfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis.

Höhere Fachprüfungen:
Dipl. Detailhandelsmanager/in, dipl. Einkaufsleiter/in, dipl. Verkaufsleiter/in, dipl. Marketingleiter/in.

Dipl. Agro-Kaufmann/-frau HF, dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF.

BSc FH in Betriebsökonomie.

keyboard_arrow_up