Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

De­tail­han­dels­fach­mann/‑frau EFZ – Mu­sik­in­stru­men­te

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Detailhandelsfachmann/-frau EFZ – Musikinstrumente
descriptionBerufsbeschreibung

Der Detailhandelsfachmann und die Detailhandelsfachfrau Musikinstrumente arbeiten in Musikfachgeschäften. Sie sind in der Welt der Musik zu Hause, ob es ums Beraten oder Verkaufen von Musikinstrumenten geht. Seien es Holz- oder Blechblasinstrumente, Tasten- oder Schlaginstrumente, Streich- oder Zupfinstrumente, die Berufsleute bedienen ihre Kundinnen und Kunden mit Freundlichkeit und Fachwissen. Zu ihrer Kundschaft zählen Musiklehrpersonen, Berufs- und Hobbymusikerinnen, Chor- oder Orchesterleiter.

Die Detailhandelsfachleute verkaufen auch Zubehör und beraten bei Partituren oder Notenheften. Die Musikgeschichte und berühmte Komponisten oder Songs sind ihnen bekannt. Sie kassieren die Beträge für Musikinstrumente etc. nicht immer in bar, sondern stellen auch Rechnungen aus.

Liegt der Schwerpunkt der Detailhandelsfachleute in der Bewirtschaftung, kümmern sie sich vor allem um administrative Büroarbeiten oder kontrollieren die Eingänge der Waren nach Lieferscheinen. Stets haben sie den Warenbestand im Auge und gestalten damit auch das Sortiment, je nach Nachfrage.

event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule.

Interesse an allen Arten von Musikinstrumenten, Freude am Beraten und Verkaufen, Beherrschen eines Musikinstrumentes (und Notenlesen), Kontaktfreudigkeit, Organisationstalent, musikalisches Verständnis, gute Umgangsformen, gutes Allgemeinwissen, Sprachgewandtheit, Ordnungssinn, Freude an Büro- und Computerarbeit.

schoolAusbildung

3 Jahre berufliche Grundbildung mit Schwerpunkt Beratung oder Bewirtschaftung. 1 Tag bis 1 1/2 Tage pro Woche Berufsfachschulunterricht sowie überbetriebliche Kurse ergänzen die praktische Ausbildung.

Wer sehr gute schulische Leistungen erbringt, kann während der Ausbildung die Berufsmaturitätsschule besuchen.

Detailhandelsassistent/in EBA – Musikinstrumente: 2-jährige, verkürzte Grundbildung für eher praxisorientierte Jugendliche. Abschluss: Eidg. Berufsattest.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Verschiedene Weiterbildungsangebote beim Schweizerischen Institut für Unternehmensschulung, bei Bildung Detailhandel Schweiz oder beim KV Schweiz.

Berufsprüfungen:
Detailhandelsspezialist/in, Einkaufsfachmann/-frau, Verkaufsfachmann/-frau, Führungsfachmann/-frau, Marketingfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis.

Höhere Fachprüfungen:
Dipl. Detailhandelsmanager/in, dipl. Einkaufsleiter/in, dipl. Verkaufsleiter/in, dipl. Marketingleiter/in.

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF.

BSc FH in Betriebsökonomie.

keyboard_arrow_up