Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

De­tail­han­dels­fach­mann/‑frau EFZ – Post

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Detailhandelsfachmann/-frau EFZ – Post
descriptionBerufsbeschreibung

Wer sich am Postschalter bedienen lässt, hat mit einem Detailhandelsfachmann oder einer Detailhandelsfachfrau Post zu tun. Sie sind fachkundige Berater und Verkäuferinnen von Postdienstleistungen und arbeiten direkt am Schalter (Frontoffice), im Hintergrund (Backoffice) oder in einem Postshop. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, Briefe und Pakete entgegenzunehmen und zu frankieren. Ihr Wissen im Bereich Logistik lässt es zu, dass sie stets kompetent über die schnellsten Postwege und Zustellverfahren informieren können.

Detailhandelsfachleute haben auch mit dem Zahlungserkehr zu tun, eröffnen Konten bei PostFinance und erklären den Kundinnen und Kunden die verschiedenen Vorteile, E-Banking, den Einsatz von Kundenkarten und vieles mehr.

Sind sie in einem Postshop im Einsatz, beraten sie die Kundschaft auch bezüglich verschiedener Handy-Abos, verkaufen mal einen Laptop, Drucker oder eine Digital-Kamera.

Im Backoffice sind die Detailhandelsfachleute vor allem mit administrativen Aufgaben betraut, füllen Formulare aus, nehmen Lieferungen entgegen, kontrollieren diese und machen verlorengegangene Briefe und Pakete ausfindig.

event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule.

Interesse am Postverkehr, Freude am Beraten und Verkaufen, Kontaktfreudigkeit, Zuverlässigkeit, Dienstleistungsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, gute mündliche und schriftliche Sprachkenntnisse, gute Umgangsformen, Ordnungssinn, Freude am Umgang mit Computern und administrativen Arbeiten, Zahlenflair, gutes Gedächtnis.

schoolAusbildung

3 Jahre berufliche Grundbildung, nur mit Schwerpunkt Beratung. 1 Tag bis 1 1/2 Tage pro Woche Berufsfachschulunterricht sowie überbetriebliche Kurse ergänzen die praktische Ausbildung.

Wer sehr gute schulische Leistungen erbringt, kann während der Ausbildung die Berufsmaturitätsschule besuchen.

Detailhandelsassistent/in EBA – Post: 2-jährige, verkürzte Grundbildung für eher praxisorientierte Jugendliche. Abschluss: Eidg. Berufsattest.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Verschiedene Fachkurse des Schweizerischen Instituts für Unternehmerschulung, bei Bildung Detailhandel Schweiz und beim KV Schweiz.

Berufsprüfungen:
Detailhandelsspezialist/in, Einkaufsfachmann/-frau, Verkaufsfachmann/-frau, Führungsfachmann/-frau, Marketingfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis.

Höhere Fachprüfungen:
Dipl. Detailhandelsmanager/in, dipl. Einkaufsleiter/in, dipl. Verkaufsleiter/in, dipl. Marketingleiter/in.

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF.

BSc FH in Betriebsökonomie.

keyboard_arrow_up