Berufsbild Elektroplaner/in EFZ
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
AEK onyx AG Solothurn
Alpiq EnerTrans AG Niedergösgen
Alpiq InTec Schweiz AG Spreitenbach
Alpiq InTec Suisse SA Prilly
Alpiq InTec Svizzera SA Rivera
Axpo Power AG Berufsbildung Baden
BKW AG Standort: Délemont Ostermundigen
BKW AG Ostermundigen
Burkhalter Elektro AG Bern
CKW Centralschweizerische Kraftwerke AG Luzern
Elektrizitätswerk Altdorf AG Altdorf
Ernst Selmoni AG Basel
ETAVIS Kriegel+Schaffner AG Basel
Fürst & Zünd Elektro AG Volketswil
HEFTI.HESS.MARTIGNONI.Zürich AG usic Zürich
HKG Engineering AG Aarau
HKG Engineering AG Baden Baden
HKG Engineering AG Pratteln Pratteln
HKG Engineering AG Rotkreuz Rotkreuz
HKG Engineering AG Zürich Schlieren
HKG Engineering Romandie SA Lausanne
ibw Strom - Erdgas - Wasser - Elektroinstallationen Wohlen AG
Pöyry Schweiz AG Zürich
Repower AG Filiale: Ilanz Landquart
Union Suisse des Installateurs-Electriciens (USIE) Zurich
Unione Svizzera degli Installatori Elettricisti (USIE) Zurigo
Verband Schweizerischer Elektro-Installationsfirmen (VSEI) Zürich
descriptionBerufsbeschreibung

Elektroplaner und Elektroplanerin arbeiten in einem Elektrizitätsunternehmen, einer Elektroinstallationsfirma oder einem Elektroingenieurbüro. Diese Unternehmen sind entweder im Bereich «Energieversorgung» oder «Hausinstallationstechnik» tätig.
Die Energieversorgung umfasst die Grobverteilung der elektrischen Energie, z.B. Bau von Kraftwerken, Transformatorenstationen, Verteilkabinen, Kabel- und Freileitungen oder öffentlichen Beleuchtungen.
Elektroplaner und Elektroplanerin entwerfen und zeichnen Projektpläne und erarbeiten Detailpläne für den konkreten Bau. Zur Hausinstallationstechnik zählt die Feinverteilung der elektrischen Energie, z.B. von Beleuchtungs-, Wärme- und Kommunikationsanlagen in Wohn- und Geschäftshäusern oder Industriebauten.
Elektroplaner und Elektroplanerin planen und zeichnen die Stromversorgung des Gebäudes bis ins Detail und überwachen die korrekte Ausführung aller damit verbundenen Arbeiten. Einfache Anlagen projektieren sie selbständig, komplexere Aufgaben sprechen sie mit einem Ingenieur ab.

sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Exakte Arbeitsweise
Freude am technischen Zeichnen
Freude an Elektrik
Freude an Geometrie
Interesse an Mathematik
Interesse für Physik
Keine Farbsehstörung
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Räumliches Vorstellungsvermögen
Selbstständigkeit
Teamfähigkeit
Technisches Verständnis
Verantwortungsbewusstsein
Zuverlässigkeit
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule mit guten Leistungen in Geometrie, Mathematik und Physik.

Interesse an elektrischen Problemen und physikalischen Vorgängen, logisches Denken, normale Farbsichtigkeit, Freude am technischen Zeichnen von Hand und mit Computer, sauberes, präzises Arbeiten, gutes räumliches Vorstellungsvermögen, technisches Verständnis, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit.

schoolAusbildung

4 Jahre berufliche Grundbildung in einem Elektrizitätsunternehmen, einer Elektroinstallationsfirma oder einem Elektroingenieurbüro.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Berufsprüfung als Elektro-Sicherheitsberater/in (für Berufsleute mit Kontrolltätigkeit gemäss Niederspannungs-Installations-Verordnung).

Berufsprüfung als Elektro-Projektleiter/in oder Telematik-Projektleiter/in.
Höhere Fachprüfung als dipl. Elektroinstallateur/in oder dipl. Telematiker/in.
Ausbildung als Techniker/in HF Elektrotechnik.
Elektro-Ingenieur/in BSc FH oder BSc ETH.

keyboard_arrow_up