Berufsbild Fahrzeugschlosser/in EFZ
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
Carrosserie Filipelli AG Ittigen
Carrosserie Suisse Sekretariat Carrosserie Suisse Aargau Aarau
Carrosserie Suisse Sekretariat Carrosserie Suisse Bern Bern
Carrosserie Suisse Sekretariat Carrosserie Suisse Graubünden Chur
Carrosserie Suisse Sekretariat Carrosserie Suisse Nordwestschweiz Biel-Benken
Carrosserie Suisse Sekretariat Carrosserie Suisse Ostschweiz c/o VSCI Carrosserie Koch Wattwil
Carrosserie Suisse Sekretariat Carrosserie Suisse Zentralschweiz Ebikon
Carrosserie Suisse Sekretariat Carrosserie Suisse Zürich Dällikon
Carrosserie Suisse Zofingen
General Dynamics European Land Systems-Mowag Kreuzlingen
Lanz & Marti AG Sursee
Notterkran AG Transportsysteme Boswil
descriptionBerufsbeschreibung

Schwere Fahrzeuge stehen täglich im Mittelpunkt der Arbeit von Fahrzeugschlossern und Fahrzeugschlosserinnen: Sie fertigen Aufbauten und Anhänger für Nutz- und Spezialfahrzeuge wie Sattelschlepper, Kühlwagen, Transportwagen, Lastwagen mit Kranaufbauten, Reisecars, Feuerwehrwagen.
Zum Aufbau gehören sämtliche Komponenten, die auf das angelieferte Chassis (Fahrzeugunterbau mit montierten Achsen, Getriebe und Motor) gebaut sind. Die Fahrzeuge müssen einerseits den Vorschriften des Verkehrsgesetzes genügen, andererseits den täglichen, oft extremen Belastungen (z.B. auf dem Bau) standhalten können.
Fahrzeugschlosser und Fahrzeugschlosserinnen arbeiten nach technischen Zeichnungen. Je nach Einsatz eines Fahrzeugs verarbeiten sie Leichtmetall, Baustahl oder Kunststoff, die als Profile, Bleche oder vorgeformte Teile vorliegen. Meistens sind sie im Team mit anderen Mitarbeitenden an einem Fahrzeug tätig. Sie führen auch anfallende Unterhalts- und Reparaturarbeiten aus, die z.B. durch Abnutzung oder einen Unfall nötig geworden sind.

sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Exakte Arbeitsweise
Freude an Geometrie
Geringe Lärmempfindlichkeit
Gute Konstitution
Interesse an Mathematik
Konzentrationsfähigkeit
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Manuelles Geschick
Räumliches Vorstellungsvermögen
Teamfähigkeit
Technisches Verständnis
Verantwortungsbewusstsein
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule. Gute Leistungen in den mathematischen Fächern sind von Vorteil.

Gute Konstitution, Handfertigkeit, technisches Verständnis, Freude an Mathematik und Geometrie, räumliches Vorstellungsvermögen, Formensinn, Konzentrationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, exakte Arbeitsweise, Teamfähigkeit, keine Lärmempfindlichkeit, widerstandsfähige Konstutition.

schoolAusbildung

4 Jahre berufliche Grundbildung.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Kursangebote der Carrosserie Suisse.
Berufsprüfung als Carrosseriewerkstattleiter/in, Fachrichtung Fahrzeugbau, mit eidg. Fachausweis.
Höhere Fachprüfung als dipl. Betriebsleiter/in Carrosserie mit eidg. Diplôm.
Ausbildung als dipl. Techniker/in HF.
Automobil-Ingenieur/in BSc FH oder Maschineningenieur/in BSc FH.

Aufstieg: Abteilungsleiter/in, Betriebsleiter/in, Fachexperte/-in.

keyboard_arrow_up