Berufsbild Gärtner/in EFZ
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
Flughafen Zürich AG Lernendenwesen Zürich-Flughafen
Göldi AG Garten- und Sportplatzbau Winterthur
PZM Psychiatriezentrum Münsingen AG Münsingen
Stadt Zürich Zürich
Strickhof - Kompetenzzentrum für Bildung und Dienstleistungen in Land- und Ernährungswirtschaft Au
descriptionBerufsbeschreibung

Die gärtnerische Arbeit gilt als ein Heilmittel, das hilft, Ordnungen und Rhythmen wiederherzustellen, die beschädigt worden oder abhandengekommen sind. Gärtnerinnen und Gärtner EFZ sind Profis im Umgang mit Pflanzen und wissen, welche Bedingungen für ein gutes Wachstum erfüllt sein müssen. Sie sind für die Kundschaft primäre Ansprechpersonen bei Fragen zur Verwendung und Pflege verschiedener Pflanzen sowie zur Gestaltung von Gartenanlagen oder Grünräumen, zur Ansaat, Pflanzung, Nachbearbeitung und Ernährung von Pflanzen und führen alle diese Schritte aus. Sie produzieren, vermehren, sähen und pflanzen an, giessen, pflegen und schützen die Pflanzen. Sie wissen, was Pflanzen zum Leben brauchen und wählen für jeden Ort die Pflanzen aus, die dort gut wachsen können. Dabei berücksichtigen sie verschiedene Bedingungen wie Standort, Boden oder Wetter.
Gärtner/innen EFZ achten darauf, die Umwelt möglichst wenig zu belasten. Im Berufsalltag schützen sie ihre eigene Gesundheit, indem sie bei gefährlichen Arbeiten Handschuhe, Gesichts- und Gehörschutz tragen. Einen Grossteil ihrer Arbeit erledigen sie im Team. Dabei bewegen sie sich viel und sind oft draussen, was dazu führt, dass der Beruf als körperlich anstrengend eingestuft wird. Während der Lehre spezialisiert man sich auf eine von verschiedenen Fachrichtungen: Garten- und Landschaftsbau, Baumschule, Stauden, Zierpflanzen.

Fachrichtungen
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule.

Je nach Fachrichtung ist die eine oder andere Eigenschaft etwas wichtiger.
Freude an der Pflanzenwelt, gute Beobachtungsgabe, technisches Verständnis, Freude am Beraten und Verkaufen, Freude an der Arbeit im Freien, Freude am Gestalten, Bauen und Pflegen, Teamfähigkeit.

schoolAusbildung

3 Jahre Lehre in einem Gärtnereibetrieb oder in einer Gartenbauschule.

Es wird auch eine 2-jährige Grundbildung «Gärtner/in EBA» angeboten. Abschluss: Eidg. Berufsattest.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Berufsprüfung als Gärtner/in, Baumpflegespezialist/in oder Natur- und Umweltfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis.
Gärtnermeister/in (höhere Fachprüfung).
Ausbildung als Techniker/in HF für Garten- und Landschaftsbau.
Studium als Argrarwissenschafter/in BSc FH Schwerpunkt Gartenbau und Anbau spezieller Pflanzen, Umweltingenieur/in BSc FH, Landschaftsarchitekt/in BSc FH.

keyboard_arrow_up