Berufsbild Gärtner/in EBA
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
BildungsNetz Zug Zug
Diebold & Zgraggen Gartenbau AG Fislisbach
Egli Garten AG Stäfa
Kantonsspital Aarau AG Aarau
Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil
Stadt Zürich Human Resources Management Zürich
Stadt Zürich Human Resources Management Zürich
descriptionBerufsbeschreibung

Für Gärtner und Gärtnerinnen mit eidgenössischem Berufsattest gibt es zwei Fachrichtungen:
In der Fachrichtung «Garten- und Landschaftsbau» kümmern sich die Landschaftsgärtner und –gärtnerinnen vorwiegend um Kundengärten und Grünflächen auf Baustellen. Dort gestalten sie Parks, Garten-, Spiel- und Sportanlagen, die angebaut, unterhalten oder abgeändert werden müssen. Zur Verschönerung legen sie auch Pflanzenbeete und Rasenflächen an. Sie arbeiten unter Anleitung im Team, von Hand, mit Werkzeugen sowie grösseren und kleineren Maschinen.

In der Fachrichtung «Pflanzenproduktion» sind die Produktionsgärtner und -gärtnerinnen nicht nur im Freiland, sondern auch in Kulturräumen von Baumschulen, Staudengärtnereien und Zierpflanzenbetrieben tätig. Dort haben sie hauptsächlich mit der Vermehrung und Pflege von Zier- und Nutzpflanzen zu tun, mit Blumen, Stauden, Nadel- oder Obstbäumen. Sie helfen beim Kultivieren der Pflanzen von Hand, bedienen Bodenfräsen, Eintopfmaschinen und Pflanzenspritzen.

Durch die Witterung und den Wechsel der Jahreszeiten sind Gärtner und Gärtnerinnen auch drinnen hautnah mit der Natur verbunden.


sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Beobachtungsgabe
Farbensinn
Formensinn
Freude am Arbeiten im Freien
Freude an der Natur
Gute Konstitution
Kontaktfreudigkeit
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Manuelles Geschick
Praktische Veranlagung
Selbstständigkeit
Teamfähigkeit
Technisches Verständnis
Vorstellungsvermögen
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule.

Freude an der Natur, an Pflanzen und der Arbeit im Freien; gute körperliche Konstitution, praktisches und handwerkliches Geschick, technisches Interesse, Ausdauer, Beobachtungsgabe.

schoolAusbildung

2-jährige Grundbildung in einem Betrieb des Garten- und Landschaftsbaus oder in einer Baumschule, Staudengärtnerei oder einem Zierpflanzenbetrieb. Die Theoretische Ausbildung ist an einem Tag pro Woche, zur Ergänzung finden überbetriebliche Kurse statt. Abschluss: Eidg. Berufsattest.


trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Gärtner/in EFZ mit vier Fachrichtungen.
Berufsprüfung als Gärtner/in, Baumpflegespezialist/in oder Natur- und Umweltfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis.
Gärtnermeister/in (höhere Fachprüfung).

keyboard_arrow_up