Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

Geo­ma­ti­ker/in EFZ – Geo­in­for­ma­tik

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Geomatiker/in EFZ – Geoinformatik
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
BKW AG Ostermundigen
EBL (Genossenschaft Elektra Baselland) Liestal
Regionalwerke AG Baden Baden
descriptionBerufsbeschreibung

Geoinformationen sind raumbezogene Daten. Geomatiker und Geomatikerinnen erheben Geoinformationen, erfassen, verwalten und nutzen sie. Sie sind in den Schwerpunkten «Amtliche Vermessung», «Geoinformatik» oder «Kartografie tätig».

Geoinformatik umfasst das Nutzbarmachen der Geoinformationen mit Hilfe von Informatikmitteln und gilt als eine der wichtigsten Zukunftstechnologien. Geomatiker und Geomatikerinnen mit Schwerpunkt Geoinformatik erfassen, analysieren und werten die raumbezogenen Daten aus und erstellen beispielsweise digitale Karten (GPS), Karten mit thematischer Ausrichtung (Hotels), Geländemodelle.

sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Ausdauer
Exakte Arbeitsweise
Freude am Arbeiten im Freien
Freude am technischen Zeichnen
Freude an Geometrie
Gute Konstitution
Interesse an Mathematik
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Konzentrationsfähigkeit
Logisches Denken
Organisationstalent
Räumliches Vorstellungsvermögen
Teamfähigkeit
Verantwortungsbewusstsein
Zuverlässigkeit
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule, in der Regel oberste Schulstufe, mit sehr guten Leistungen in Mathematik, Geometrie, technischem Zeichnen und Informatik.

Interesse für Mathematik und Geometrie (die rechnerischen Aufgaben sind anspruchsvoll), Freude am präzisen Arbeiten, Konzentrationsfähigkeit, logisches Denken, Ausdauer, technisches Verständnis, Teamfähigkeit, Lernfreude.

schoolAusbildung

4 Jahre berufliche Grundbildung mit Schwerpunkt Geoinformatik in einem Vermessungsamt von Gemeinde, Kanton oder Bund, in einem privaten Ingenieur- und Vermessungsbüro, in Ver- und Entsorgungswerken (EW, Gas, Wasser, Abwasser), in Geoinformatik-Firmen, in kantonalen und kommunalen GIS-Fachstellen.
An der Baugewerblichen Berufsschule Zürich (BBZ) finden pro Lehrjahr 10 Wochen Blockkurse statt. Überbetriebliche Kurse runden die Grundbildung ab.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Photogrammetrie-Operateur/in (Luftbildauswertung).
Berufsprüfung als Geomatiktechniker/in; es können auch einzelne Module der Ausbildung absolviert werden.
Geomatikingenieur/in BSc FH, Raumplaner/in BSc FH.
Geomatikingenieur/in BSc/MSc ETH, Umweltingenieur/in BSc/MSc ETH.
Eidg. Patentprüfung als Ingenieur-Geometer/in (Voraussetzung FH- oder ETH-Studium).

keyboard_arrow_up