Berufsbild Gerontologe/-in
descriptionBerufsbeschreibung

Gerontologe und Gerontologin sind Fachleute im Bereich der Altersarbeit. Sie übernehmen ganz unterschiedliche Aufgaben. In Alters- und Pflegeheimen stehen sie in täglichem Kontakt mit älteren Menschen und unterstützen sie bei der Bewältigung ihrer diversen Alltagsprobleme. Dadurch tragen sie entscheidend zur Lebensqualität der alten Menschen bei. Wichtig ist dabei der partnerschaftliche Ansatz, der Respekt vor dem vielleicht durch sein Alter etwas in seinen Fähigkeiten beeinträchtigten Menschen.
Als Beratende suchen sie Lösungen, wenn ältere Menschen pflegebedürftig werden. Sie leiten auch Angehörigengruppen oder beraten Gemeinden und Sozialdienste. Oder sie entwickeln Konzepte für altersgerechte Wohn- und Betreuungsformen.
Als Dozierende unterrichten sie an Berufsfachschulen und im Bereich der Erwachsenenbildung.

event_noteAnforderung

Für die Aufnahme in Weiterbildungskurse wird verlangt: mehrjährige Berufserfahrung in verwandtem Fachgebiet, Abschluss auf Tertiärniveau, Arbeitstätigkeit in der Altersarbeit.

Takt, Geduld, Einfühlungsvermögen, Fähigkeit des Sich-Abgrenzens, Umsicht und praktisches Geschick, vielseitige Interessen und Ideen, Motivationsfähigkeit, positive Lebenseinstellung, Bereitschaft zur Auseinandersetzung über Alter, Krankheit und Tod.

schoolAusbildung

1–3 Jahre berufsbegleitende Ausbildung sowie Zeit für Diplom- oder Masterarbeit.

Abschluss: Zertifikat, bzw. Diplom des Bildungsanbieters, z.B. Gerontologische/r Fachmann/-frau SGIPA, Master of Advanced Studies FH in Gerontologie.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Kursangebote bestehen bei verschiedenen Institutionen im Bereich Altersarbeit.
Nachdiplomkurse an Fachhochschulen und Universitäten.

keyboard_arrow_up