Berufsbild Gestalter/in Werbetechnik EFZ
descriptionBerufsbeschreibung

Gestalter oder Gestalterin Werbetechnik arbeiten im Dienst der Werbung und Kommunikation. Sie gestalten, produzieren und montieren Beschriftungen für Fassaden, Schaufenster, Werbe- und Bautafeln, Messestände, Informations- und Orientierungssysteme u.v.m.
Die Konzepte dazu erarbeiten sie entweder selber nach Kundenvorgaben oder übernehmen sie von Grafikateliers und Werbeagenturen. Jedes Produkt wird kunden- und auftragsspezifisch produziert. Deshalb ist die Kundenberatung sehr wichtig. In Gesprächen ermitteln die Gestalter und Gestalterinnen Werbetechnik die Kundenbedürfnisse und entwickeln daraus Ideen und Lösungen. Daraufhin bereiten sie alle für die Produktion notwendigen Unterlagen vor, bestimmen geeignete Werkstoffe, Produktions- und Befestigungstechniken. Bei der Arbeits- und Terminplanung achten sie darauf, dass die Kosten eingehalten werden.
Die Gestaltungsvorgaben werden mit professionellen Grafikprogrammen umgesetzt und für das Ausführen auf dem Schneideplotter, dem Digitaldrucksystem oder den Fräsmaschinen vorbereitet. Trotz Computertechnologie ist für vieles Handarbeit nötig, z.B. für das Bearbeiten von Kunststoff, Industrieholz, Metall oder Glas. Nach der Vorbereitung im Atelier werden die Beschriftungen oft ausser Haus montiert, wo verschiedene Befestigungstechniken zum Einsatz kommen.


sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Ausdauer
Exakte Arbeitsweise
Fantasie
Farbensinn
Formensinn
Freude am Gestalten
Gestalterische Begabung
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Gute Konstitution
Praktische Veranlagung
Schwindelfreiheit
Selbstständigkeit
Teamfähigkeit
Technisches Verständnis
Vorstellungsvermögen
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule, vorzugsweise oberste Schulstufe.

Gestalterische Begabung, Sorgfalt und exakte Arbeitsweise, Freude an Kundenberatung, ausgeprägter Sinn für Farben und Proportionen, Teamfähigkeit, gutes Vorstellungsvermögen, gute Konstitution, technisches Verständnis (Umgang mit Maschinen und Geräten), Selbständigkeit, handwerkliches Geschick, Kreativität, Schwindelfreiheit (Montagearbeiten).



schoolAusbildung

4 Jahre berufliche Grundbildung in einem Atelier für Werbetechnik. Im ersten und zweiten Lehrjahr ist an zwei Tagen, im dritten und vierten Lehrjahr an einem Tag pro Woche Berufsfachschulunterricht.

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während oder besser noch nach der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

2-jährige Grundbildung mit Attest siehe Printmedienpraktiker/in EBA.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Kurse an Fachschulen, bei Fachverbänden und an Schulen für Gestaltung.

Berufsprüfung: Farbdesigner/in oder Gestalter/in im Handwerk mit eidg. Fachausweis.
Höhere Fachprüfung zum/zur dipl. Werbetechniker/in.
Ausbildung als dipl. Gestalter/in HF Kommunikationsdesign oder dipl. Farbgestalter/in HF.
Studium als Designer/in BA FH für Visuelle Kommunikation, Interaction Design und Game Design oder andere Richtung.

keyboard_arrow_up