Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

Gesundheitsförderer/‑förderin FH

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Gesundheitsförderer/-förderin FH
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
Laufbahnberatung Gesundheitsberufe Zürich-Oerlikon
descriptionBerufsbeschreibung

Absolventen und Absolventinnen des Studienganges «Gesundheitsförderung und Prävention» setzen sich für die Gesundheit der Bevölkerung ein. Sie entwickeln Massnahmen und Programme für verschiedene Alters- und Bevölkerungsgruppen, für Organisationen und Betriebe mit dem Ziel, gesundes Verhalten zu stärken, gesundheitsfördernde Lebensbedingungen zu schaffen und Krankheiten vorzubeugen. Mit Themen wie Bewegung, Ernährung, psychische Gesundheit, Sucht- und Unfallprävention setzen sie sich in ihrem Berufsalltag auseinander.
Die Berufsleute arbeiten bei Stiftungen, Verbänden, Non-Profit-Organisationen, Bundesämtern, Beratungsstellen (wie der Beratungsstelle für Unfallverhütung oder der Krebsliga), bei Präventionsfachstellen oder im betrieblichen Gesundheitsmanagement.

event_noteAnforderung

Berufs-, Fach- oder gymnasiale Maturität. Mindestens 1-jährige Arbeitserfahrung. Bereits erworbene Berufspraxis in diesem Gebiet wird ggf. angerechnet.
Eignungsabklärung.

Interesse am Gesundheitswesen, analylisches Denken, Lernfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, Innovationsfreudigkeit, Interesse an Projekten, Organisationstalent, Flexibilität, Ausdauer, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit.

schoolAusbildung

3 Jahre Vollzeitstudium, bestehend aus ca. 40 Prozent Präsenzveranstaltungen und ca. 60 Prozent aus Selbststudium. Auch als Teilzeitstudium von 5 Jahren möglich.
Vorlesungen, Seminarunterricht, E-Learning, Projektarbeiten und Praktika lösen sich ab.
Abschluss: Bachelor of Science ZFH in Gesundheitsförderung und Prävention.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Master UH Gesundheitswissenschaften oder Public Health sowie zahlreiche Weiterbildungsangebote (z.B. Management, Gesundheitsökonomie, Gesundheitswissenschaften und Organisationsentwicklung).

Forschungstätigkeit, Lehre und Doktorat.

keyboard_arrow_up