Berufsbild Holzbearbeiter/in EBA
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
Holzbau Schweiz Verband Schweizer Holzbau-Unternehmungen Zürich
Stadt Zürich Zürich
descriptionBerufsbeschreibung

Holzbearbeiter und Holzbearbeiterinnen sind nebst der Holzbau- und Sägereibranche ebenso im Holzleimbau und in Hobel- und Holzimprägnierwerken tätig.
Je nach Ausbildungsbetrieb stehen zwei Schwerpunkte zur Auswahl: «Werk und Bau» oder «Industrie». Holzbearbeiter verarbeiten den Rohstoff Holz und Hilfsmittel zu Fabrikaten und Bauteilen. Sie verfügen über die wichtigsten Kenntnisse in den Bereichen Holz, Wald und Holzbranche. Das heisst, sie kennen die bedeutendsten Holzarten, deren Eigenschaften und Anwendungen. Sie beherrschen das Arbeiten nach Vorgaben, Holzlisten und Plänen.
Ihr praktisches und holztechnisches Wissen nutzen sie tagtäglich bei der Arbeit. Zum Beispiel, wenn sie die verschiedenen Handmaschinen, Handwerkzeuge und stationären Maschinen einsetzen. Oder wenn sie nach Anleitung die Holzfabrikate an Produktionsanlagen fachgerecht herstellen, verpacken und lagern, stets mit einem wachsamen Auge, damit die Fertigung schnell und reibungslos ablaufen kann. Der sichere Umgang mit Stapler und Kettensäge gehört ebenfalls zu ihren Tätigkeiten. Im Team und mit handwerklichem Geschick montieren sie Bauteile, helfen beim Aufrichten von Dachstühlen und Häusern. Sie montieren Fenster und Türen und isolieren Gebäude. Pflichtbewusst achten sie darauf, die Vorschriften des Umwelt- und Gesundheitsschutzes sowie der Arbeitssicherheit einzuhalten.

sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Beweglichkeit
Eigenverantwortung
Freude am Werkstoff Holz
Freude an der Arbeit mit Maschinen
Freude an körperlicher Arbeit
Kein Asthma
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Keine Allergien
Manuelles Geschick
Praktische Veranlagung
Rechnen mit Längenmassen
Teamfähigkeit
Vorstellungsvermögen
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule. Ab 15 Jahren möglich.

Freude an der Arbeit mit Holz und Maschinen, Handgeschicklichkeit, Teamfähigkeit, Freude am Zupacken, Rechnen mit Längenmassen, gutes Vorstellungsvermögen, eigenverantwortliches Handeln, keine Allergien oder Asthma.

schoolAusbildung

2 Jahre berufliche Grundbildung.
Es gibt zwei Schwerpunkte „Werk und Bau“ oder „Industrie“.

Nach erfolgreichem Abschluss besteht die Möglichkeit, in eine 3-jährige Sägerausbildung oder eine 4-jährige Zimmermannsausbildung überzutreten.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Zusatzgrundbildung als Zimmermann/Zimmerin EFZ oder Säger/in EFZ.
Individuelle Weiterbildung und Spezialistenausbildung von Holzbau Schweiz.
Holzbau-Vorarbeiter/in (Verbandsdiplom).

Berufsprüfung als Holzbau-Polier mit eidg. Fachausweis.

Dipl. Techniker/in HF Holzbau.

keyboard_arrow_up