Berufsbild Informatiker/in EFZ
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
Adcubum AG St.Gallen
AdNovum Informatik AG Zürich
Amt für Informatik Chur
Amt für Informatik Zürich
Amt für Militär und Zivilschutz Zürich
azm - Ausbildungszentrum Mittelland Langenthal
azo Ausbildungszentrum Zürcher Oberland Uster
azw - Ausbildungszentrum Winterthur Winterthur
Bank Julius Bär & Co. AG Zürich
BAUMANN Federn AG Berufsbildung Ermenswil
Bechtle Management AG Rotkreuz
Bedag Informatik AG Bern
BELIMO Automation AG Hinwil
Bell AG Personal/Ausbildung Basel
Berufsbildungsschule BBW Winterthur
Berufsschule Rüti Rüti
BFS Berufsfachschule Winterthur Winterthur
BI Bildungsplanung Bildungsstatistik Zürich
Bildungszentrum Uster Uster
bildxzug Lehre im Verbund Zug
BKW Energie AG Bern
Brother (Schweiz) AG Baden-Dättwil
Cendres + Métaux Management SA Biel
Cendres + Métaux Management SA Biel
Centralschweizerische Kraftwerke AG Luzern
CKW Conex AG IT Solutions Luzern
ComDataNet AG Altdorf
Coop
Credit Suisse AG Young Talents Switzerland Zürich
DT Swiss AG Biel/Bienne
EB Zürich Bildungszentrum für Erwachsene Zürich
EBL (Genossenschaft Elektra Baselland) Liestal
EBP Schweiz AG Zollikon
Elektrizitätswerk Schwyz AG Ibach
EMPA Materials Science & Technology Abt. Personal St.Gallen
Empa Materials Science and Technology Dübendorf
EMS-CHEMIE AG Business-Unit EMS-SERVICES Domat/Ems
Endress + Hauser Flowtec AG Reinach
Energie Wasser Bern Bern
Ergon Informatik AG Zürich
ETH Zürich Berufsbildung Zürich
Ferag AG Hinwil
Ferag AG Hinwil
Flughafen Zürich AG Lernendenwesen Zürich-Flughafen
Franke Schweiz AG Aarburg
General Dynamics European Land Systems-Mowag Kreuzlingen
Genossenschaft Migros Zürich Filiale: Zürich Herdern Zürich
Georg Fischer Rohrleitungssysteme AG Seewis-Pardisla
Hamilton Bonaduz AG Bonaduz
Helvetia Versicherungen next.generation@helvetia St.Gallen
Hilcona AG Schaan
Informatik Ausbildungszentrum Engadin Samedan
Integrierte Psychiatrie Winterthur Winterthur
Interdiscount Personal/Ausbildung Jegenstorf
IWB, Industrielle Werke Basel Basel
IWB, Industrielle Werke Basel Basel
IWC Schaffhausen Schaffhausen
Jakob Müller AG Maschinenfabrik Frick
JOSSI AG Islikon
Jungheinrich AG Hirschthal
Kanton Glarus Personaldienst Glarus
Kantonales Labor Zürich
Kantonspolizei Chur
Kantonspolizei Zürich
Kantonsspital Baselland Liestal
Komax AG Rotkreuz
Lidl Schweiz Weinfelden
Lippuner Energie- und Metallbautechnik AG Grabs
Marti Dienstleistungen AG Moosseedorf
maxon motor ag Sachseln
METROHM AG Herisau
Mittelschul- und Berufsbildungsamt Zürich
Obergericht Informatik der Gerichte Zürich
OC Oerlikon Balzers AG Balzers
Oerlikon Metco AG, Wohlen Wohlen
PackSys Global AG Rüti
Psychiatrische Universitätsklinik Zürich Zürich
Reichle & De-Massari AG Wetzikon
Robert Aebi Gruppe Regensdorf
Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil
Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil
Sigren Engineering AG Winterthur
SIX Group Services AG Zürich
Solothurner Spitäler AG Solothurn
Sonova AG Stäfa
Sonova AG Stäfa
SRO AG Langenthal
Stadler Bussnang AG Bussnang
Stadt Zürich Zürich
Starrag AG Rorschacherberg
Strassenverkehrsamt des Kantons Zürich Zürich
Strickhof Fachbereich Informatik Lindau
Swiss Life AG Zürich
Swiss Re Management Ltd Junior Power Zürich
Thales Suisse SA Zürich
thyssenkrupp Presta AG Eschen
Tiefbauamt, Sektion Technik Thusis
TRISA AG Triengen
Universitätsklinik Balgrist Zürich
Universitätsspital Zürich Zürich
UPC Schweiz GmbH Berufsbildung Wallisellen
Uster Technologies AG Uster
Wagner International AG Altstätten
Wander AG Lernendenausbildung Neuenegg
Wibilea AG Neuhausen am Rheinfall
WISS – Wirtschaftsinformatikschule Schweiz Bern
WISS – Wirtschaftsinformatikschule Schweiz Zürich
WISS – Wirtschaftsinformatikschule Schweiz St.Gallen
WISS – Wirtschaftsinformatikschule Schweiz St.Gallen
Würth ITensis AG Chur
Ypsomed AG Burgdorf
Zürcher Kantonalbank Zürich
Zürcher Kantonalbank Zürich
descriptionBerufsbeschreibung

Ohne Informatik geht heute nichts mehr. Nicht nur bei Computern, auch bei Haushaltgeräten, Billettautomaten, Steuerungsanlagen, Autos, Medizin oder in der Energiewirtschaft sind Informations- und Kommunikationstechnologien nicht mehr wegzudenken. Überall wo Programme entwickelt, oder Netzwerke aufgebaut werden müssen, braucht es Informatiker und Informatikerinnen. Sie kennen sich bestens aus mit Computern, Hard- und Software, Servern, Routern und Firewalls. Sie planen, entwickeln, installieren und betreiben die Computer.
Informatiker und Informatikerinnen installieren Hardware und Betriebssysteme, entwickeln Programme, Datenbanken oder Webauftritte und betreuen Netzwerke und Server. Sie sorgen dafür, dass Anwender reibungslos, schnell und sicher arbeiten können. Dazu erstellen sie Dokumentationen und Schulungsunterlagen. Der Umgang mit Kunden gehört genauso zu ihrem Job wie das Projektmanagement und Kenntnisse in Elektrotechnik. Während der Lehre spezialisiert man sich auf eine von verschiedenen Fachrichtungen: Applikationsentwicklung, Betriebsinformatik, Systemtechnik.

Fachrichtungen
sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Ausdauer
Ausdrucksfähigkeit
Begeisterungsfähigkeit
Exakte Arbeitsweise
Kombinationsfähigkeit
Kommunikationsfähigkeit
Konzentrationsfähigkeit
Lernfreude
Logisches Denken
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Manuelles Geschick
Offenheit
Organisationstalent
Rasche Auffassungsgabe
Selbstständigkeit
Sicheres Auftreten
Teamfähigkeit
Technisches Verständnis
Vorstellungsvermögen
event_noteAnforderung

Abgeschlossene obere Volksschulstufe, mittleres bis oberes Niveau.

Interesse an der Informatik, gut in Mathematik und Naturwissenschaften, Lernfreude, Selbständigkeit, sicheres Auftreten und gute Ausdrucksfähigkeit, rasche Auffassungs- und Kombinationsgabe, Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer, exakte Arbeitsweise, logisch-abstraktes Denkvermögen, gutes Vorstellungsvermögen, Organisationstalent, technisches Verständnis, Offenheit gegenüber Neuem, Kommunikations- und Teamfähigkeit.

schoolAusbildung

4 Jahre berufliche Grundbildung.
Das 1. Lehrjahr ist für alle Informatik-Lernenden gleich. Ab dem 2. Lehrjahr gibt es Spezialisierungen je nach Fachrichtung. Berufsfachschule ist in der Regel zwei Tage, im letzten Lehrjahr ein Tag pro Woche (je nach Kanton z.T. unterschiedlich). Parallel dazu kommen sieben überbetriebliche Kurse à je fünf Tage, verteilt auf vier Lehrjahre (Total: 35 Tage).
Die Berufsfachschule lässt sich mit der Berufsmaturitätsschule technischer oder kaufmännischer Richtung verbinden und ermöglicht so nach der beruflichen Grundbildung den prüfungsfreien Eintritt in die Fachhochschule.

Ausbildungs- und Vertragsmodelle:
Je nach Region und Kanton sind verschiedene Ausbildungsmodelle möglich.
a) Klassischer Lehrvertrag: Der Lernende schliesst mit einem Lehrbetrieb einen Lehrvertrag ab.
b) Lehrstellenverbund: Ausbildungszentren schliessen mit dem Lernenden einen Lehrvertrag ab. Nach einer Grundausbildung wird der Lernende für die Bildung in beruflicher Praxis an einen Betrieb vermittelt, oder er absolviert Praktika in Betrieben.
c) Vollzeitschulen: In einzelnen Kantonen bieten Privatschulen oder kantonale Informatik-Mittelschulen 4-jährige Ausbildungen an (3 Jahre Schulausbildung, 1 Jahr Praktikum), die ebenfalls mit dem EFZ abschliessen.

Verkürzte Lehre: Für Maturandinnen und Maturanden besteht die Möglichkeit einer verkürzten 2-jährigen beruflichen Grundbildung («way-up»). Für sie und für alle Lernenden mit erfolgreich abgeschlossener Berufsmaturitätsschule ist der Zugang zur Fachhochschule prüfungsfrei.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Höhere Berufsbildung ist in der Informatik ein Muss und eröffnet viele Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten.
Berufsprüfung als ICT-Applikationsentwickler/in, ICT-System- und Netzwerktechniker/in, Wirtschaftsinformatiker/in oder Mediamatiker/in mit eidg. Fachausweis.
Höhere Fachprüfung als ICT-Manager/in oder ICT-Security Expert mit eidg. Diplom.
Ausbildung als Wirtschaftsinformatiker/in HF oder Techniker/in HF Informatik. Studium als Informatiker/in BSc FH.


keyboard_arrow_up