Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

In­ter­ac­ti­ve Me­dia De­sig­ner EFZ

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Interactive Media Designer EFZ
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
ETH Zürich Berufsbildung Zürich
Schwabe AG Muttenz
descriptionBerufsbeschreibung

Hinter den interaktiven und digitalen Kommunikationsmitteln, mit denen wir täglich in Kontakt kommen, stecken die kreativen Konzepte der Interactive Media Designer. Dazu zählen Websites, Apps und der Aufbau von sozialen Foren, es können aber auch Benutzeroberflächen von digital bedienbaren Automaten sein. Interactive Media Designers gehen von den Aufträgen der Kunden aus, bereiten Projekte von A – Z vor. Doch bevor sie ihre Ideen und Vorkonzeptionen präsentieren, recherchieren sie gründlich. Sowohl das Design wie auch Inhalt und Funktionen stimmen sie aufeinander ab.
Interactive Media Designer berücksichtigen bei ihrer Arbeit stets die Grundlagen der Usability (Gebrauchstauglichkeit), der User Interface (Benutzerschnittstelle) sowie der User Experience (Nutzererfahrung). Das heisst, ihre Konzeptionen sollen unmissverständlich und anwenderfreundlich sein. Dabei beachten sie auch ethische, soziale, kulturelle und rechtliche Gegebenheiten und Standards.
Sie wissen, dass betriebliche Abläufe nur mit guter Organisation der Mitarbeitenden funktionieren und handeln entsprechend.

event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule, obere oder mittlere Schulstufe mit guten Leistungen. Eignungstest.

Farben- und Formensinn, räumliches Vorstellungsvermögen, IT-Verständnis, Organisationstalent, gestalterische Begabung, Fähigkeit zu konzeptionellem Denken, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Sprachkenntnisse.

schoolAusbildung

4 Jahre. Berufsfachschule 2 Tage pro Woche im ersten und zweiten, 1 Tag pro Woche im dritten und vierten Lehrjahr. Dazu kommen überbetriebliche Kurse.

Bei sehr guten schulischen Leistungen ist ein Abschluss der Berufsmaturität möglich.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Es gibt verschiedene Weiterbildungsangebote von Berufsfachschulen und Schulen für Gestaltung.

Berufsprüfung: Techno-Polygraf/in mit eidg. Fachausweis.
Höhere Fachprüfung: Grafik-Designer/in oder Publikationsmanager/in mit eidg. Diplom.
Dipl. Gestalter/in HF Kommunikationsdesign, Bachelor of Arts FH in visueller Kommunikation etc.

keyboard_arrow_up