Berufsbild Kaminfeger/in EFZ
descriptionBerufsbeschreibung

Kaminfeger und Kaminfegerinnen bringen Glück und Sicherheit. Sie warten und kontrollieren regelmässig die wärmetechnischen Anlagen und führen Emissions-Messungen in Wohn-, Industrie- sowie Gewerbegebäuden durch. Dadurch werden die Funktionstüchtigkeit und die Sicherheit der Heizungs- und Abgasanlagen gewährleistet, Energie gespart und für ein gutes Raumklima gesorgt.
Kaminfeger/in ist mit Blick in die Zukunft der Umweltschutzberuf schlechthin, denn diese Berufsleute leisten mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag an den Brand- und Umweltschutz.
Kaminfeger und Kaminfegerinnen planen ihren Arbeitstag zusammen mit ihrer Kundschaft. Auf Wunsch wird dem Kunden oder der Kundin ihre Anlage erklärt und Fragen rund um das Heizen, die Energieeffizienz sowie das korrekte Feuern werden kompetent beantwortet.
Kaminfeger und Kaminfegerinnen sind bestausgebildete Fachleute mit einer hohen ethischen Verantwortung.


sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Beweglichkeit
Ehrlichkeit
Freude am Kundenkontakt
Gute Konstitution
Gute Umgangsformen
Interesse für theoretische Zusammenhänge
Ordnungssinn
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Praktische Veranlagung
Rasche Auffassungsgabe
Schwindelfreiheit
Technisches Verständnis
Verantwortungsbewusstsein
Zuverlässigkeit
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule, mittlere oder oberste Stufe.

Geschicklichkeit, praktische Veranlagung, technisches Verständnis, widerstandsfähige Konstitution, körperliche Gewandtheit und Fitness, Freude am Kontakt mit der Kundschaft, gute Umgangsformen, Ehrlichkeit, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, rasche Auffassungsgabe, Ordnungssinn, Interesse für theoretische Zusammenhänge, Schwindelfreiheit.

schoolAusbildung

3 Jahre berufliche Grundbildung in einem Kaminfegerbetrieb.
Die Berufsfachschule findet an einem Tag pro Woche statt. Die überbetrieblichen Kurse werden in regionalen Ausbildungszentren durchgeführt.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Berufsprüfung als Kaminfeger-Vorarbeiter/in, Brandschutzfachmann/-frau, Fachmann/-frau für Wärmesysteme oder als Feuerungskontrolleur/in mit eidg. Fachausweis.
Höhere Fachprüfung als dipl. Kaminfegermeister/in (modulare Weiterbildung).
BSc FH in Gebäudetechnik.

Aufstieg: Vorarbeiter/in, stellvertretende/r Meister/in, Unternehmensführung mit vielen Perspektiven, eigener Kaminfegerbetrieb.

keyboard_arrow_up