Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

Kauf­mann/‑frau EFZ – Öf­f­ent­li­cher Ver­kehr

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Kaufmann/-frau EFZ – Öffentlicher Verkehr
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
Jungfraubahnen Interlaken
login Berufsbildung AG Bewerbungszentrum Olten
login formation professionnelle SA centre de traitement des candidatures Lausanne
login formazione professionale SA centro di elaborazione candidatura Bellinzona
descriptionBerufsbeschreibung

Kaufmänner und Kauffrauen im öffentlichen Verkehr engagieren sich täglich für die zum Teil internationale Kundschaft. Sie planen, organisieren und beraten. Fremdsprachenkenntnisse sind dabei nützlich. Sie sorgen dafür, dass Personen, Gepäck und Güter befördert werden.

Bei der Bahn sind je nach Schwerpunktlaufbahn in der beruflichen Grundbildung folgende Spezialisierungen der Kaufleute möglich: Reiseberatung am Schalter und im Zug, Zugverkehrsleitung, Luftverkehr oder Administration/Organisation.

Je nach Spezialisierung sind die Herausforderungen unterschiedlich. Die Einsätze erfolgen in der Regel halbjährlich, in verschiedenen Abteilungen einer login-Mitgliedsfirma, um entsprechende Erfahrungen zu sammeln.

sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Ausdrucksfähigkeit
Diplomatie
Fantasie
Geduld
Kontaktfreudigkeit
Kundenorientiertheit
Lernfreude
Merkfähigkeit
Organisationstalent
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Rasche Auffassungsgabe
Selbstständigkeit
Sinn für Zahlen
Sprachbegabung
Teamfähigkeit
Verantwortungsbewusstsein
Vernetztes Denken
Vorstellungsvermögen
Zuverlässigkeit
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule. Beherrschen des Tastaturschreibens.

Mit bestandener BMS-Aufnahmeprüfung ist der Besuch der Berufsmaturitätsschule möglich.

Interesse am öffentlichen Verkehr, Freude an Fremdsprachen. Kaufleute öffentlicher Verkehr sind teamfähig, selbständig und verantwortungsbewusst, kontaktfreudig und kommunikativ.

schoolAusbildung

3 Jahre kaufmännische berufliche Grundbildung, B-Profil (Basisbildung), E-Profil (erweiterte Grundbildung) oder erweiterte Grundbildung mit Berufsmatura in einem Unternehmen des öffentlichen Verkehrs.

Berufsfachschule findet im ersten und zweiten Jahr an 2 Tagen, im dritten Jahr an 1 Tag pro Woche statt; mit Berufsmatura durchgehend 2 Tage. Überbetriebliche Kurse runden die praktische und theoretische Bildung ab.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Im kaufmännischen Bereich steht gut ausgebildeten Berufsleuten eine Vielzahl von Funktionen und Berufsmöglichkeiten offen, bei Verkehrsunternehmen wie Bahnen, Fluggesellschaften, Tram- und Busbetrieben sowie Schifffahrtgesellschaften. Und sie können sich in unterschiedlichen Bereichen einsetzen, z. B. im Bereich Verkauf, Marketing, Finanzen oder in der Zugverkehrsleitung, im Flugverkehr oder in der Cargo-Leitzentrale.

keyboard_arrow_up