Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

Kauf­mann/‑frau EFZ – Treu­hand/Im­mo­bi­li­en

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Kaufmann/-frau EFZ – Treuhand/Immobilien
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
BDO AG Niederlassung Affoltern a. Albis
BDO AG Niederlassung Bern
BDO AG Niederlassung Biel
BDO AG Niederlassung Burgdorf
BDO AG Niederlassung Grenchen
BDO AG Niederlassung Langenthal
BDO AG Niederlassung Olten
BDO AG Niederlassung Solothurn
BDO AG Niederlassung St.Gallen
BDO AG Niederlassung Wetzikon
BDO AG Niederlassung Zürich
Livit AG Real Estate Management Bern
Livit AG Real Estate Management Luzern
Livit AG Real Estate Management Zürich
Livit AG Real Estate Management St.Gallen
login Berufsbildung AG Bewerbungszentrum Olten
login formation professionnelle SA centre de traitement des candidatures Lausanne
OBT AG Zürich
OBT AG St.Gallen
Wincasa AG Filiale Baden Winterthur
Wincasa AG Filiale Basel Winterthur
Wincasa AG Filiale Bern Winterthur
Wincasa AG Filiale Chur Winterthur
Wincasa AG Filiale Luzern Winterthur
Wincasa AG Filiale Olten Winterthur
Wincasa AG Filiale St. Gallen Winterthur
Wincasa AG Filiale Uster Winterthur
Wincasa AG Filiale Zug Winterthur
Wincasa AG Filiale Zürich Winterthur
Wincasa AG Winterthur
descriptionBerufsbeschreibung

Der Kaufmann und die Kauffrau Treuhand/Immobilien sind Fachleute in den Bereichen der Vermögensverwaltung oder der Bewirtschaftung der Immobilien. Sie sind ausserdem beratend tätig, wenn es um Geschäftsgründungen, Sanierungen, Nachfolgeplanung und Wirtschaftsprüfungen geht.

Kaufleute Treuhand übernehmen zum Beispiel für einen Kunden das Rechnungswesen und die Buchhaltung für seinen Betrieb. Dabei erstellen sie die Erfolgsrechnung und die Bilanz. Gemeinsam erarbeiten sie das Budget, das investiert werden soll, bestimmen die Abschreibungen, Löhne und Steuern und füllen auch die Steuererklärung aus.

Kaufleute Immobilien verwalten Liegenschaften. Somit sind sie auch mal ausserhalb des Büros tätig, wenn sie eine Mietwohnung in einer Liegenschaft abnehmen oder übergeben. Auch hier fallen administrative Aufgaben an wie die Kalkulation von Mietzinsen oder Abrechnungen von Heiz- und Nebenkosten. Bei einem Kauf von Eigentum vermitteln sie den Interessierten wichtige Informationen über die Finanzierung.

sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Ausdrucksfähigkeit
Diplomatie
Fantasie
Geduld
Kontaktfreudigkeit
Kundenorientiertheit
Lernfreude
Merkfähigkeit
Organisationstalent
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Rasche Auffassungsgabe
Selbstständigkeit
Sinn für Zahlen
Sprachbegabung
Teamfähigkeit
Verantwortungsbewusstsein
Vernetztes Denken
Vorstellungsvermögen
Zuverlässigkeit
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule. Beherrschen des Tastaturschreibens.

Mit bestandener BMS-Aufnahmeprüfung ist der Besuch der Berufsmaturitätsschule möglich.

Freude an kaufmännischen Aufgaben mit Flair für Zahlen, Interesse an Wirtschaft und Recht, Organisationstalent, gepflegte Erscheinung und gute Umgangsformen, Kontaktfreudigkeit, kundenorientiertes Verhalten, Diskretion, Zuverlässigkeit, Sprachgewandtheit (mündlich und schriftlich), gute Auffassungsgabe, Selbständigkeit, Freude an Computerarbeit.

schoolAusbildung

3 Jahre berufliche Grundbildung, B-Profil (Basisbildung), E-Profil (erweiterte Grundbildung) oder erweiterte Grundbildung mit Berufsmatura in einem Treuhandbüro oder einer Immobilienfirma.
Berufsfachschule findet im ersten und zweiten Jahr an 2 Tagen, im dritten Jahr an 1 Tag pro Woche statt; mit Berufsmatura durchgehend 2 Tage. Überbetriebliche Kurse runden die praktische und theoretische Bildung ab.


trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Es werden verschiedene Weiterbildungskurse von Berufs- und Fachschulen angeboten: SVIT Swiss Real Estate School AG, EXPERT/suisse AG, Schweizerische Treuhänder Schule STS.

Treuhandsachbearbeiter/in.

Berufsprüfungen:
Treuhänder/in, Immobilienvermarkter/in, Immobilienbewerter/in, Immobilienentwickler/in, Immobilienbewirtschafter/in.

Höhere Fachprüfungen (HFP):
Dipl. Immobilien-Treuhänder/in, dipl. Treuhandexperte/-expertin, dipl. Wirtschaftsprüfer/in, dipl. Steuerexperte/-expertin usw.

Höhere Fachschulen:
Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Versicherungswirtschafter/in HF.

Fachhochschulen:
Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie, Bachelor of Science (FH) in Facility Management.
Master of Advanced Studies FH in Treuhand und Unternehmensberatung, Master of Advanced Studies in Real Estate Management (MREM) usw.

keyboard_arrow_up