Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

Le­bens­mit­tel­tech­no­lo­ge/‑in EFZ

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Lebensmitteltechnologe/-in EFZ
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
Arbeitsgemeinschaft Lebensmitteltechnologen Muri bei Bern
ARYZTA Bakeries Schweiz AG Dagmersellen
Bell AG Personal/Ausbildung Basel
Biotta AG Tägerwilen
Brauerei Falken AG Schaffhausen
Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli (Schweiz) AG Kilchberg
Communauté de travail TDA Muri bei Bern
Comunità di lavoro TA Muri bei Bern
Coop
Coop
Coop
DIWISA Distillerie Willisau SA Willisau
Hilcona AG Schaan
Rivella AG Rothrist
Schöni Finefood AG Oberbipp
Strickhof - Kompetenzzentrum für Bildung und Dienstleistungen in Land- und Ernährungswirtschaft Au
Wander AG Lernendenausbildung Neuenegg
descriptionBerufsbeschreibung

Lebensmitteltechnologe und Lebensmitteltechnologinnen verarbeiten Rohstoffe zu Nahrungsmitteln und Getränken. Aus einer Vielzahl von Zutaten stellen sie Lebensmittel her, verpacken diese und begleiten die Produktionsprozesse von der Annahme der Rohstoffe bis hin zur Kontrolle der fertigen Produkte. Sie arbeiten in industriellen Betrieben und spezialisieren sich auf die Schwerpunkte Backwaren, Bier, Convenience-Produkte, Fleischerzeugnisse, Getränke, Schokolade, Trockenwaren oder Zuckerwaren.
Lebensmitteltechnologen und Lebensmitteltechnologinnen nehmen die gelieferten Rohstoffe entgegen, kontrollieren Menge und Qualität, wägen, portionieren, mischen und lagern sie. Durch Hilfs- und Zusatzstoffe wie Bindemittel, Geschmacksverstärker, Farbstoffe, Aromen und Vitamine vollenden sie die Lebensmittel. Im Labor führen sie einfache sensorische, physikalische und mikrobiologische Tests durch. Daraufhin stellen sie die Maschinen und Anlagen ein, überwachen den Herstellungsprozess und gewährleisten so eine gleichbleibende Qualität. Zum Schluss prüfen sie das Verpacken und die fertigen Produkte. Stets sind sie darauf bedacht, die strengen Sicherheits-, Hygiene- und Umweltvorschriften einzuhalten.


sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Freude am Überwachen
Freude am Umgang mit Lebensmitteln
Freude an der Arbeit mit Maschinen
Geruchssinn
Geschmackssinn
Gute Konstitution
Hygienebewusstsein
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Interesse für Chemie
Interesse für Physik
Manuelles Geschick
Rasche Auffassungsgabe
Teamfähigkeit
Technisches Verständnis
Verantwortungsbewusstsein
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule, mit guten Leistungen in Mathematik, Biologie, Chemie und Physik.

Freude an modernen technischen Einrichtungen, technisches Verständnis, gute körperliche Verfassung, Freude an modernen technischen Einrichtungen und Lebensmitteln, Interesse an Chemie und Physik, Verantwortungsbewusstsein, Geschicklichkeit, gute Auffassungs- und Beobachtungsgabe, Freude am Überwachen und Disponieren, Teamfähigkeit, guter Geruchs- und Geschmackssinn, Hygienebewusstsein, keine Hautempfindlichkeit.

schoolAusbildung

3 Jahre berufliche Grundbildung.
Je nach Lehrbetrieb wird in einem der folgenden Schwerpunkte vertieft ausgebildet: Backwaren, Bier, Convenience-Produkte, Fleischerzeugnisse, Getränke, Schokolade, Trockenwaren oder Zuckerwaren.
Die schulische Bildung findet im Blockunterricht am Strickhof Au/Wädenswil statt.

Wer sehr gute schulische Leistungen erbringt, kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besuchen.

2-jährige Grundbildung mit Attest siehe Lebensmittelpraktiker/in EBA.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Berufsprüfung zum/zur Lebensmitteltechnologe/-in mit eidg. Fachausweis.
Höhere Fachprüfung zum/zur Lebensmitteltechnologe/-in mit eidg. Diplom.

Ausbildung zum/zur dipl. Techniker/in HF Lebensmitteltechnologie.
Lebensmitteltechnologe/-in BSc FH, Biotechnologe/-in BSc FH, Önologe/-in BSc FH.


keyboard_arrow_up