Berufsbild Malerpraktiker/in EBA
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
Schweiz. Maler- und Gipserunternehmer- Verband SMGV Wallisellen
descriptionBerufsbeschreibung

Bevor sie malen, müssen Malerpraktiker und Malerpraktikerinnen die Farben vorbereiten, Leitern und zum Teil Gerüste aufstellen. Gibt es Flächen, die ausgespart werden, decken sie diese mit Plastikfolien ab. Selbst dann kann nicht immer gleich mit dem Anstrich begonnen werden, denn auch der Untergrund wird vorbehandelt. Gemalt wird mit Pinseln, Rollen, Walzen oder der Spritzpistole. Auch Verputze bringt der Malerpraktiker an. Damit die Wände oder Decken die gewünschten Oberflächen erhalten, gibt er ihnen durch verschiedene Anstrichtechniken eine Struktur.

Malerpraktiker und Malerpraktikerinnen tragen dazu bei, dass Fassaden, Böden, Innenwände und Gebäudeteile wie Fenster, Türen etc. geschützt sind, schön aussehen und erhalten bleiben.

event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule.

Teamfähigkeit, gesunde, kräftige Konstitution, gute Handfertigkeit, ein gutes Auge, exakte Arbeitsweise, Schwindelfreiheit, guter Farben- und Formensinn, keine Farbenblindheit.

schoolAusbildung

2 Jahre berufliche Grundbildung. 1 Tag pro Woche Berufsfachschule.

Abschluss: Eidg. Berufsattest.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Verkürzte Grundbildung als Maler/in EFZ möglich, Einstieg ins 2. Lehrjahr. Oder Zusatzgrundbildung als Gipser/in-Trockenbauer/in EFZ, Carrossier/in Lackiererei EFZ, Industrielackierer/in EFZ.

Danach gleiche Karrieremöglichkeiten wie bei Maler/in EFZ.

Weiterbildung: Verschiedene Fachkurse im Ausbildungszentrum des Schweizerischen Maler- und Gipserunternehmerverbandes SMGV.

keyboard_arrow_up