Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

Me­di­zi­ni­sche/r Pra­xi­sas­sis­tent/in EFZ

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Medizinische/r Praxisassistent/in EFZ
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
Bénédict-Schule St. Gallen St.Gallen
FREI'S Schulen Luzern Luzern
Juventus Schule für Medizin Zürich
Kantonsspital Aarau AG Aarau
Kantonsspital St.Gallen St.Gallen
SRO AG Gesundheitszentrum Jura Süd Niederpipp
Universitätsspital Zürich Zürich
descriptionBerufsbeschreibung

Medizinische Praxisassistenten und Praxisassistentinnen sind wichtige Mitarbeitende in einer Arztpraxis. Sie empfangen und betreuen Patientinnen und Patienten, erfassen alle nötigen Informationen, dokumentieren sie und leiten sie weiter. Sie führen unter ärztlicher Verantwortung selbstständig diagnostische und therapeutische Arbeiten und Prozesse durch. Zum Beispiel legen sie Verbände an, verabreichen Spritzen, nehmen Blut ab, bedienen Apparate, pflegen und sterilisieren Instrumente oder machen Röntgenaufnahmen. Damit unterstützen und entlasten sie den Arzt oder die Ärztin bei all ihren Aufgaben.
Praxisassistenten und –assistentinnen verfügen über ein angemessenes Wissen in Medizin und Naturwissenschaften. Sie beherrschen betriebliche Abläufe in den Bereichen Administration, Korrespondenz und Organisation und stellen damit das Funktionieren der Praxis und die Kommunikation gegen aussen sicher. Sie arbeiten gemäss den gesetzlichen Vorgaben und den betrieblichen Standards in den Bereichen Hygiene, Umweltschutz, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.

sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Ausgeglichenheit
Belastbarkeit
Einfühlungsvermögen
Exakte Arbeitsweise
Geistige Beweglichkeit
Gute Konstitution
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Keine Allergien
Kontaktfreudigkeit
Organisationstalent
Rasche Auffassungsgabe
Teamfähigkeit
Verschwiegenheit
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule mit guten Leistungen in Biologie, Chemie und Physik.

Geistige Beweglichkeit, rasche Auffassungsgabe, Organisationstalent, Verantwortungsbewusstsein, Verschwiegenheit, freundliches und einfühlsames Verhalten gegenüber den Patienten.

schoolAusbildung

3 Jahre berufliche Grundbildung in einer Arztpraxis. Der Berufsfachschulunterricht wird regional oder kantonal durchgeführt. In den Kantonen St. Gallen, Zürich und Waadt bieten auch Privatschulen die Ausbildung mit eidgenössischem Abschluss an. Für Wiedereinsteiger/innen und Personen aus anderen Berufsfeldern (Krankenpflege; Labor) werden von einzelnen Privatschulen spezielle Ausbildungsprogramme angeboten.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Spezialisierung auf Röntgentechnik, Laboruntersuchungen oder anderes Fachgebiet.
Erste/r medizinische/r Praxisassistent/in (z.B. in einer Gemeinschaftspraxis).

Medizinische/r Praxiskoordinator/in, Krankenversicherungs-Fachmann/-frau oder Spitalfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis.

Dipl. Krankenversicherungs-Experte/-Expertin, dipl. Spitalexperte/-expertin (HFP).

Pflegefachmann/-frau HF, dipl. Fachmann/-frau für medizinisch-technische Radiologie HF.

keyboard_arrow_up