Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

Me­tall­bau­kon­struk­teur/in EFZ

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Metallbaukonstrukteur/in EFZ
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
eberle + partner ag metall- und stahlbau Kaltbrunn
Gebr. Leuthold Metallbau AG Büren
Marti Technik AG Moosseedorf
descriptionBerufsbeschreibung

Metallbaukonstrukteur und Metallbaukonstrukteurin begleiten und bearbeiten Projekte im Metall-, Stahl- und Fassadenbau sowohl konstruktiv, zeichnerisch als auch organisatorisch. Sie setzen die Wünsche der Kundschaft, von Architekten, Architektinnen und Ingenieuren zeichnerisch um. Ihre Projekte sind z.B. Tragkonstruktionen für Fabriken, Hochhäuser, Fussballstadien sowie Metall-, Glas- und Spezialfassaden oder Fenster, Türen und Tore, Treppen, Geländer, Schaufenster, Wintergärten. Sie erstellen Unterlagen für alle Phasen von der Planung über die Fertigung bis zur Montage. Sie führen die notwendigen Berechnungen durch und erstellen die Pläne, wobei sie verschiedene Aspekte berücksichtigen. Sie arbeiten am Computer mit CAD- und Berechnungsprogrammen. Sie stehen in engem Kontakt mit verschiedenen Fachpersonen und begleiten das Projekt. Vom Büro aus koordinieren und kontrollieren sie die Arbeiten von der Fertigung bis zur Montage. Je nach Projektstand sind sie auch in der Werkstatt oder auf der Baustelle anzutreffen.

sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Exakte Arbeitsweise
Formensinn
Freude am technischen Zeichnen
Freude an Geometrie
Interesse an der Metallbearbeitung
Interesse an Mathematik
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Räumliches Vorstellungsvermögen
Teamfähigkeit
Technisches Verständnis
Verantwortungsbewusstsein
Zuverlässigkeit
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule mit guten Leistungen in Geometrie, Mathematik und technischem Zeichnen.

Technisches Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen, logisches Denken, Geduld und Ausdauer, exakte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, Organisations- und Kommunikationstalent.

schoolAusbildung

4 Jahre berufliche Grundbildung im technischen Büro eines Metall-, Stahl-, Fenster- oder Fassadenbaubetriebs. Die Bildung in beruflicher Praxis umfasst auch ein Werkstatt- und ein Montagepraktikum von mind. 2 Monaten. Überbetriebliche Kurse zu verschiedenen Themen runden die Grundbildung ab.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Zusatzlehre als Metallbauer/in (Einstieg ins 3. Lehrjahr).
Berufsprüfung als Metallbaukonstrukteur/in oder Metallbau-Werkstatt- und Montageleiter/in mit eidgenössischem Fachausweis.
Höhere Fachprüfung als dipl. Metallbaumeister/in.
Ausbildung als dipl. Techniker/in HF Fachrichtung Metallbau.
Studium als Bauingenieur/in BSc FH in Bautechnik – Vertiefung Gebäudehülle.

keyboard_arrow_up