Berufsbild Mikrozeichner/in EFZ
descriptionBerufsbeschreibung

Die Mikrotechnik ist eine zukunftsträchtige Branche, die an Bedeutung gewinnt. Mikrozeichner und Mikrozeichnerinnen erarbeiten die Konstruktionspläne für Präzisionswerkzeuge oder kleinste Teile von bspw. Uhrgehäusen, elektronischen Schaltungen, Messinstrumenten oder anderen, mikro- oder medizinaltechnischen Produkten. Die notwendigen Angaben zu diesen Einzel- oder Gesamtplänen erhalten sie von Uhrentechnikerinnen, Mikrotechnikern oder Uhreningenieurinnen. Am Computer mit CAD-Programmen erstellen sie die technischen Zeichnungen in 3D. Diese Daten werden später auch für die Produktion verwendet.
Mikrozeichner und Mikrozeichnerinnen übernehmen eine Bindeglied-Funktion zwischen den Fachkräften, die ein mikrotechnisches Produkt entwerfen (Designer und Ingenieurinnen) und jenen, die es herstellen (z.B. Mikromechaniker). Sie nehmen die Vorgaben entgegen und zeichnen dann mit exakten technischen Plänen Konstruktionslösungen für die spätere Produktion. Da es um winzig kleine Teile geht, müssen sie sehr präzise arbeiten. Sie arbeiten in allen Branchen, in denen feintechnische Geräte hergestellt werden (Uhrenindustrie, Optik, Robotik, Luftfahrt, Informatik, Medizinaltechnik, Elektronik oder Telekommunikation). Während der Lehre spezialisiert man sich auf eine von verschiedenen Fachrichtungen: Stanzwerkzeuge/Giessformen, Prototypen.

Fachrichtungen
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule. Gute Leistungen in Geometrie, Algebra, Rechnen und technischem Zeichnen. In einzelnen Betrieben und Schulen gibt es eine Aufnahmeprüfung.

Freude an Präzisionsteilen, Mathematik und Mechanik, Freude am technischen Zeichnen von Hand und mit Computer, sauberes, präzises Arbeiten, gutes Vorstellungsvermögen, technisches Verständnis, Teamfähigkeit.

schoolAusbildung

4 Jahre Lehre in den Fachrichtungen Stanzwerkzeuge/Giessformen oder Prototypen.

Kaum Lehrbetriebe in der Mikrotechnik oder Uhrenindustrie. Ausbildung von 3–4 Jahren möglich in schulischen Lehrwerkstätten in Biel, St.-Imier, Le Sentier, Le Locle, Porrentruy.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Verschiedene Angebote der Schweizer Uhrenindustrie.
Konstrukteur/in der Mikrotechnik.
Techniker/in HF Mikrotechnik.
Ingenieur/in BSc FH der Mikrotechnik.

keyboard_arrow_up