Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

Pro­jekt- und Werk­statt­lei­ter/in Schalt­an­la­gen­bau BP

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Projekt- und Werkstattleiter/in Schaltanlagenbau BP
descriptionBerufsbeschreibung

Projekt- und Werkstattleiter bzw. Werkstattleiterin für Schaltanlagenbau sind in der Planung und Herstellung von Schaltsystemen tätig.

Als Projektleitende haben sie viel mit Kunden und Lieferanten zu tun, stellen Berechnungen an, prüfen Umsetzbarkeit und Wirtschaftlichkeit von Schaltanlagen. Am Computer entwerfen sie Schaltschränke, programmieren Steuerungen und erstellen Konstruktionspläne. Die Werkstattzeichnungen, die sie anfertigen, dienen bei der Herstellung der elektronisch gesteuerten Komponenten, sei es für die Automobil- oder Gebäudetechnik, für die Steuerung von Verkehrs-, Sicherheits- oder Heizsysteme.

Als Führungskräfte in der Werkstatt sind sie organisatorisch und in personeller Hinsicht aktiv. Aufgrund von Plänen und unter Mitwirkung ihrer Mitarbeitenden konstruieren sie Schaltgerätekombinationen: Sie bauen Steuerungs- und Schaltanlagen, verbinden, verdrahten und montieren Komponenten, stets unter Einhaltung aller Sicherheitvorschriften.

event_noteAnforderung

a) Eidg. Fähigkeitszeugnis als Automatiker/in EFZ oder gleichartige 4-jährige Grundbildung sowie mind. 2 Jahre Berufstätigkeit im Bereich Schaltanlagen- und Steuerungsbau oder

b) Eidg. Fähigkeitszeugnis als Automatikmonteur/in EFZ oder gleichartige 3-jährige Grundbildung sowie mind. 3 Jahre Berufstätigkeit im Bereich Schaltanlagen- und Steuerungsbau oder

c) Eidg. Fähigkeitszeugnis eines anderen Berufs und mind. 4 Jahre Berufspraxis im erwähnten Bereich.

In jedem Fall sind die erforderlichen Modulabschlüsse oder gleichwertige Abschlüsse vorzuweisen.

Technisches Verständnis, Interesse an Schaltsystemen, rasche Auffassungsgabe, Verstehen von komplexen Sachverhalten, Freude am Planen, Entwickeln und Anleiten, Teamfähigkeit, Führungsqualitäten und Organisationstalent, Verhandlungsgeschick, Verantwortungsbewusstsein.

schoolAusbildung

1 1/2 Jahre berufsbegleitende Weiterbildung in Form von Modulen.

Abschluss: Projekt- und Werkstattleiter/in im Schaltanlagenbau mit eidg. Fachausweis.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Weiterbildungsangebote von Berufsverbänden, Berufsfachschulen und höheren Fachschulen

Höhere Fachprüfungen: Dipl. Meister/in Schaltanlagen und Automatik, dipl. Industriemeister/in.

Techniker/in HF Systemtechnik, Vertiefung Automation; Techniker/in HF Elektrotechnik oder Techniker/in HF Maschinenbau.

BSc FH in Systemtechnik, in Elektrotechnik oder in Maschinentechnik.

keyboard_arrow_up