Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

Sä­ger/in Hol­z­in­du­s­trie EFZ

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Säger/in Holzindustrie EFZ
descriptionBerufsbeschreibung

Viele Berufsleute sind mit ihrer Facharbeit beteiligt, bis aus gefällten Bäumen Holzprodukte wie Tische, Schränke oder Parkettböden hergestellt sind.
Säger und Sägerinnen Holzindustrie sind in dieser Holzverarbeitungskette das erste Glied. Sie übernehmen die rohen Baumstämme und wählen je nach Auftrag das Stammholz (gelieferte Baumstämme) aus.
Sie entrinden, schneiden, fräsen, trocknen, hobeln, stellen Produkte wie Balken, Bretter, Leisten, Latten her und bereiten sie für den Versand vor. Sie setzen zur Bearbeitung hoch technisierte Verarbeitungsmaschinen ein, die sie steuern können.
Sie warten die Anlagen und Maschinen, führen kleinere Reparaturen aus, pflegen und schärfen die Werkzeuge. Sie kennen die einzelnen Holzarten, ihre Eigenschaften und Verwendungszwecke.
Mit ihren vielseitigen Kenntnissen planen sie optimale Arbeitsabläufe, um die vorgegebenen Termine einhalten zu können, und führen Qualitätskontrollen durch, um die Kundschaft zufriedenzustellen. Das heisst, sie beraten auch hin und wieder die Kundschaft.

sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Exakte Arbeitsweise
Freude am Rechnen
Freude am Umgang mit Holz
Gesundheit
Ordnungssinn
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Reaktionsfähigkeit
Teamfähigkeit
Technisches Verständnis
Verantwortungsbewusstsein
Zuverlässigkeit
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule.

Freude an der Arbeit mit Holz und Maschinen, technisches Verständnis, Gewandtheit im Rechnen, gute Konstitution und Beweglichkeit.

schoolAusbildung

3 Jahre berufliche Grundbildung in einer Sägerei. Berufsfachschule findet 1 Tag pro Woche statt. Überbetriebliche Kurse runden die Ausbildung ab.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten in der Sägeindustrie und der Massivholzweiterverarbeitung sind sehr gut. Kaderleute werden gesucht.

Berufsprüfung als Holzfachmann/-frau, Fachrichtung «Holzkaufmann/-frau» oder «Produktionsleiter/in Holzindustrie» mit eidg. Fachausweis.
Diplomstudiengang als Techniker/in HF Holztechnik – Holzindustrie.
Studium als Holzingenieur/in BSc FH.

keyboard_arrow_up