Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

Tech­ni­sche/r Kauf­mann/‑frau BP

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Technische/r Kaufmann/-frau BP
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
sfb Bildungszentrum, Höhere Fachschule Zollikofen
sfb Bildungszentrum, Höhere Fachschule Emmenbrücke
sfb Bildungszentrum, Höhere Fachschule Dietikon
descriptionBerufsbeschreibung

Das Einsatzgebet des Technischen Kaufmanns und der Technischen Kauffrau ist breit und stark branchenabhängig – diese Berufsleute sind wahre Generalisten. Mal kümmern sie sich um die Beschaffung, Bewirtschaftung und Distribution von Gütern und verbessern die Arbeitsabläufe, mal erarbeiten sie Marketing- und Verkaufskonzepte, mal sind sie in der Qualitätssicherung und dadurch mehr im Personalbereich aktiv. Stets sorgen sie für die Optimierung, sei es bei der Ausbildung von Lernenden, in Arbeitsprozessen, Projekten oder der Produktpositionierung.

In einem grossen Holzverarbeitungsbetrieb z.B. stehen die Unfallverhütung und damit entsprechende Sicherheitskonzepte im Vordergrund. Bei Dienstleistungsunternehmen sind die Technischen Kaufleute vielleicht eher mit dem Finanz- und Rechnungswesen beschäftigt oder prüfen die Erfüllung gesetzlicher Bestimmungen, wenn es um rechtliche Fragen bei Vertragsabschlüssen geht.

event_noteAnforderung

a) Eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder gleichwertiger Abschluss sowie anschliessend 3 Jahre Berufspraxis im technischen Bereich oder

b) wenn keine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. ein ähnlicher Abschluss vorgewiesen werden kann, nachweisbar 5 Jahre berufliche Praxis im technischen Bereich.


Kommunikationsfähigkeit, Interesse an Gesundheitsfragen, Kontaktfreudigkeit, Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Interesse an Projekten, Innovationsfreudigkeit, Organisationstalent, Ausdauer, Flexibilität, analytisches Denken.



schoolAusbildung

Je nach Anbieter unterschiedlich: 2 bis 5 Semester berufsbegleitende Kurse, Vollzeit ca. 2 Semester.

Abschluss: Technische/r Kaufmann/-frau mit eidg. Fachausweis.


Hinweis: Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Weiterbildungsangebote von Berufsverbänden.

Höhere Fachprüfung als dipl. Betriebswirtschafter/in KMU, dipl. Verkaufsleiter/in, dipl. Einkaufsleiter/in.

Betriebswirtschafter/in HF.

BSc FH Betriebsökonomie.

keyboard_arrow_up