Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

Ver­pa­ckungs­tech­no­lo­ge/‑in EFZ

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Verpackungstechnologe/-in EFZ
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
Amcor Tobacco Packaging Switzerland GmbH Rickenbach
PAWI Verpackungen AG Winterthur
rlc | packaging group Limmatdruck | Zeiler AG Spreitenbach
rlc | packaging group Limmatdruck | Zeiler AG Köniz
descriptionBerufsbeschreibung

Verpackungstechnologe und Verpackungstechnologin sind Fachleute für die industrielle Fertigung von Verpackungen aller Art: Sie kennen den Fertigungsablauf von der Konstruktion bis hin zum fertigen Produkt. Ihre Tätigkeit kann grob in drei Hauptbereiche unterteilt werden: Konstruktion (Design), Planung (Optimieren der Fabrikation), Konfektionieren (Stanzen, Schlitzen, Rillen, Kleben).
In der Konstruktion suchen sie je nach Auftrag eine zweckmässige Lösung: handlich in der Handhabung, rationell in der Herstellung. Mit Hilfe von CAD-Programmen entwickeln sie Muster, die der Kundschaft vorgelegt werden. In der Planung sorgen sie für optimale Nutzung der Produktionsanlagen und Produktionsabläufe. Beim Konfektionieren stellen sie die Verpackung fertig. Sie richten die Stanzautomaten ein, um aus Karton/Wellkarton die gewünschte Form auszustanzen und die nötigen Rillen, Ritzen und Prägungen anzubringen. Sie können auch selbst Stanzformen fertigen. In der Kleberei richten sie die Fertigungsanlagen ein, um die gestanzten Formen aufzufalten und je nach Produkt zu kleben, heften, nieten oder stecken. Sie überwachen alle Fertigungsläufe.

sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Beobachtungsgabe
Exakte Arbeitsweise
Fähigkeit, die Übersicht zu bewahren
Farbunterscheidungsvermögen
Freude an der Arbeit mit Maschinen
Manuelles Geschick
Organisationstalent
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Praktische Veranlagung
Reaktionsfähigkeit
Selbstständigkeit
Teamfähigkeit
Technisches Verständnis
Vorstellungsvermögen
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule mit guten Leistungen in Technischem Zeichnen, Geometrie und Informatik.
Freude am Umgang mit Maschinen und dem lebendigen Material Karton/Wellkarton, technisches Verständnis, gute Beobachtungsgabe, rasche, sichere Reaktion, Fähigkeit, einen grösseren Ablauf zu überblicken, praktische Findigkeit, gutes Vorstellungsvermögen, Fähigkeit, sich eine geometrische Abwicklung vorzustellen, genaue, saubere Arbeitsweise, gutes Farbsehvermögen, gute Beweglichkeit, Handgeschicklichkeit, Teamfähigkeit, Kreativität.

schoolAusbildung

Die berufliche Grundbildung dauert 4 Jahre. Sie wird mit Schwerpunkt Karton oder Wellkarton absolviert. Im 4. Lehrjahr kann entsprechend den Interessen der Vertiefungsbereich «Produktion» oder «Verpackungsentwicklung» gewählt werden. Der Berufsfachschulunterricht findet an der Schule für Gestaltung Aargau in Aarau statt. Überbetriebliche Kurse runden die Grundbildung ab.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Spezialisierung in einem der Produktionsbereiche.
Berufsprüfung als Druckkaufmann/-frau mit eidgenössischem Fachausweis oder Betriebsfachmann/-frau Druck- und Verpackungstechnologie.
Höhere Fachprüfung als dipl. Packaging Manager oder dipl. Publikationsmanager/in.
Ausbildung als Techniker/in HF Polygrafie, Medien.
Ausbildung als Medieningenieur/in BSc FH Richtung Media-Management oder IT-Management.
Bachelorstudium an einer FH in Deutschland in Verpackungstechnik. Verschiedene Nachdiplomstudiengänge.

Aufstieg: Arbeitsvorbereiter/in, Kalkulator/in, Gruppenchef/in.

keyboard_arrow_up