Beruf

insert_drive_fileDownload PDF

Zeich­ner/in EFZ – Ar­chi­tek­tur

insert_drive_fileDownload PDF
Berufsbild Zeichner/in EFZ – Architektur
location_onAusbildungsbetriebe / Verbände
info
Firma / Schuleplay_arrow Ortplay_arrow
GAUTSCHI AG Bauunternehmung St. Margrethen SG
Repower AG Filiale: Poschivao Landquart
descriptionBerufsbeschreibung

Zeichner und Zeichnerin Fachrichtung Architektur sind technische Mitarbeitende im Team eines Architekturbüros. Nach Ideen, Skizzen und Angaben von Architektinnen und Architekten erstellen sie Projekt-, Werk- und Detailpläne für alle am Bau Beteiligten – Bauherrschaft, Handwerker, Unternehmerinnen, Behörden – und manchmal auch für Wettbewerbe. Vielfach werden von geplanten Bauten auch einfache Modelle erstellt. Auf dem Bauplatz unterstützen sie die Arbeiten der Bauleitung.

Der Beruf zählt zum Berufsfeld Raum- und Bauplanung. Raum ist in der Schweiz ein kostbares Gut. Darum soll er überlegt genutzt werden und bewusst gestaltet sein. Berufsleute in diesem Berufsfeld gestalten unseren Lebensraum mit. Sie entwickeln und bearbeiten Planunterlagen für neue Objekte oder Objekte, die es zu erneuern, erweitern und sanieren gilt.

sortAnforderungsprofil
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Ausdauer
Exakte Arbeitsweise
Freude am technischen Zeichnen
Freude an Geometrie
Interesse an Mathematik
Räumliches Vorstellungsvermögen
vorteilhaft
wichtig
sehr wichtig
Teamfähigkeit
Technisches Verständnis
Verantwortungsbewusstsein
Verhandlungsgeschick
Zuverlässigkeit
event_noteAnforderung

Abgeschlossene Volksschule mit guten Leistungen in Mathematik, Geometrie, technischem Zeichnen und Sprache.

Freude am technischen Zeichnen von Hand und mit Computer, sauberes, präzises Arbeiten, gutes räumliches Vorstellungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, ausgesprochene Freude und Begabung für Freihandzeichnen, Skizzieren und perspektivisches Zeichnen, Interesse an Bautechnik, Formen- und Farbensinn, praktische Veranlagung, gute Mathematik- und Geometriekenntnisse, gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit.

schoolAusbildung

4 Jahre berufliche Grundbildung in einem Architekturbüro, einer Generalunternehmung oder evtl. einem Bauamt.

trending_upEntwicklungs­möglichkeiten

Theoretische Richtung:
Höhere Fachprüfung als dipl. Bauleiter/in.
Ausbildung an einer Höheren Fachschule als Techniker/in HF Bauplanung.
Studium als Architekt/in BSc ETH oder BA FH, Raumplaner/in BSc FH, Bauingenieur/in BSc FH, Landschaftsarchitekt/in BSc FH.

Praktische Richtung:
Zusatzlehre als Maurer/in EFZ.
Berufsprüfung als Bau-Polier/in oder Bauführer/in Gebäudehülle.
Höhere Fachprüfung als dipl. Baumeister/in.

Weitere Möglichkeiten:
Berufsprüfung als Techn. Kaufmann/-frau oder Baubiologe/-login. Studium als Innenarchitekt/in BA FH, Designer/in Industrial Design BA FH.

keyboard_arrow_up